14341529_1313136922059647_2125036373_n
| featured | Reiseideen Von

Tierische Weltenbummler: Kater Gandalf bereist fremde Länder

Welche sind die besseren Haustiere – Katzen oder Hunde? Diese Frage wird wohl nie vollständig beantwortet werden. Am Ende kommt es immer auf die persönlichen Vorlieben an. Bisher punkteten Hundehalter mit einer größeren Mobilität – schließlich können sie ihr Haustier einfach in den Park oder auf Urlaub mitnehmen. Gandalf der Kater beweist nun, dass auch die Samtpfötchen gute Reisebegleiter sein können.

Er ist groß und flauschig und selbst wenn er seinen Harnisch mit der Katzenleine übergestreift bekommt blickt Kater Gandalf noch mit majestätischen Stolz auf die Wunder der großen weiten Welt. Der beinahe dreijährige Kater, der aufgrund seiner silbergrauen Fellfärbung nach dem berühmten Zauberer aus der Romanwelt J.R.R. Tolkiens benannt wurde, stammt eigentlich aus Südkorea, wo ihn seine jetzigen Besitzer adoptierten und mit ihm ins sonnige Kalifornien umzogen.

Ein von Gandalf (@ganddygram) gepostetes Foto am

Hier lebt er eigentlich das beschauliche Leben eines Stubentigers, doch dann und wann nehmen Frauchen und Herrschen die Leine heraus und führen Gandalf Gassi. „Schon als er wenige Wochen alt war, begannen wir ihn mitzunehmen. So kann er Auslauf bekommen und wir können an seinen Abenteuern teilhaben“, erklärt seine Besitzerin, „er liebt es so sehr, dass er immer schon aufspringt und zur Tür läuft, sobald wir die Leine in die Hand nehmen.“

30.000 folgen dem Fellknäuel auf Instagram

Dabei hat Gandalf bisher nicht nur den Garten oder den örtlichen Park besucht, sondern ist gar mehr rumgekommen als mancher Mensch. Auf zwei Auslandsreisen und bei Ausflügen in neun andere Bundesstaaten durfte Gandalf seine Menschen schon begleiten. Der Riesenfluff liebt es vor allem durch Wälder und Unterholz zu stromern, Höhenluft zu schnuppern oder auch mal ein Pfötchen in einen Gebirgsfluss zu halten. Auf den Reisen entstanden zahlreiche Fotos und Videos, die den Kater bei seinen Abenteuern dokumentieren. Seine zweibeinigen Reisebegleiter haben Gandalf einen eigenen Instagram-Account eingerichtet, der schon beinahe 30.000 Abonnenten zählt.

Ein von Gandalf (@ganddygram) gepostetes Foto am

Gandalfs Bilder wecken bei vielen Fans die Wanderlust, zeigen sie doch neben dem kultigen Riesenkater auch wunderschöne Landschaften, üppige Wälder und ikonische Sehenswürdigkeiten. Denn auch wenn Gandalf die Natur und ein friedliches Zeltlager der lärmenden Stadt vorzieht, besuchte er beispielsweise schon die Golden Gate Bridge.

Ein von Gandalf (@ganddygram) gepostetes Foto am

Bald beginnt ein neues Kapitel

Noch in diesem Jahr wollen seine Besitzer mit Gandalf nach Neuseeland ziehen, wo für den abenteuerlustigen Kater ein neues Kapitel seiner Weltentdeckung beginnt. „Wir hoffen, dass seine Abenteuer auf Instagram auch andere Tierhalter dazu inspiriert, ihren Miezen ein Stückchen der Welt zu zeigen“, sagen Gandalfs liebevolle Zweibeiner.

Ein von Gandalf (@ganddygram) gepostetes Foto am

Würden Sie gerne Ihre Katze mit auf Reisen nehmen? Welchen Herausforderungen sind Sie beim Urlaub mit Tieren begegnet? Teilen Sie Ihre Erfahrungen in den Kommentaren.

Foto: ganddygram auf Instagram

Schreiben Sie einen Kommentar