Turkey
| featured | Reiseideen Von

Wo man auch im September noch ein bisschen Sonne tanken kann

Hierzulande mögen die sommerlich schwülen Tage ja vielleicht Ende August schon etwas herbstlicheren, kühleren Wetter Platz gemacht haben, aber an anderen Orten in der Welt kann man auch im September durchaus noch seine Vitamin-D-Speicher aufladen und ein bisschen Sonne tanken. Wir verraten Ihnen, wo Sie Urlaub machen müssen, um auch zu dieser Zeit des Jahres ein bisschen Sommer-Feeling zu bekommen.

Andalusien in Spanien

Andalusien liegt weit im Süden Spaniens und bietet auch im Herbst sonnig-warmes Wetter – bei Temperaturen von durchschnittlich 25 Grad Celsius im September und rund 20 Grad Celsius im Oktober lässt es sich hier angenehm in T-Shirt und kurzer Hose herum laufen, während die Mitbürger in Deutschland bereits die ersten Mäntel aus dem Schrank holen. Mit Städten wie Sevilla oder Granada befinden sich in der Region einzigartige Kulturmetropolen, die vor allem durch ihre atemberaubenden, architektonischen Meisterwerke, wie etwa dem zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Alcázar, einen maurischen Palast in Sevilla, überzeugen. Dank seiner Lage am Mittelmeer bietet Andalusien auch viele schöne Orte, wo man sich am Strand erholen kann, zum Beispiel Marbella, Málaga und Cádiz.

Seville

Essaouira in Marokko

Marokko verfügt vor allem im Nordwesten des Landes über ein mildes Klima in den Herbst- und Wintermonaten. Vor allem die Küstenstadt Essaouira ist ein ideales Reiseziel für einen verspäteten Sommerurlaub. Nicht nur gibt es in der näheren Umgebung dieser Stadt mehrere tolle Strände, die auch Möglichkeiten zum Surfen bieten, sondern sie lädt ebenfalls Architektur- und Kulturfans zum Entdecken ein. Eine der Sehenswürdigkeiten ist etwa die im 18. Jahrhundert angelegte Medina von Essaouira, die im Jahre 2001 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde, eine andere die Scala de la Kasbah mit ihrer Sammlung an historischen Kanonen. Auch der Fischereihafen der Stadt ist einen Besuch wert, hier werden noch Schiffe in traditioneller Manier aus Holz gefertigt. Die gute Nachricht: Eine wachsende Zahl von Fluggesellschaften bietet direkte Flüge in die Küstenstadt an.

Essaouira

Griechische Inseln

Die Inseln vor der Küste Griechenlands bieten eigentlich fast das ganze Jahr über eine gesunde Dosis Sonnenstrahlung und sind damit ebenfalls ein tolles spätsommerliches Reiseziel. Verstreut über das Mittelmeer bietet dabei jede Insel ein bisschen anderes Profil – vom Partytourismus auf Mykonos bis hin zum verschlafenen Kastelorizo in der südlichen Ägäis. Hier ist für jeden was dabei. Besonders abseits der Hauptsaison sind die Inseln auch vom Preis-Leistungs-Verhältnis her ein attraktives Urlaubsziel.

Greece

Malta

Dieser südeuropäische Inselstaat im Mittelmeer verfügt über eine historische Schönheit und einen natürlichen Charme, der sich am besten genießen lässt, wenn die Touristenmassen bereits Heimwerts gezogen sind, in der Nebensaison. Hier herrschen auch im Herbst Temperaturen von durchschnittlich knapp 25 Grad Celsius im September und rund 22 Grad Celsius im Oktober. Die maltesische Traditionen und Lebensweise wurde durch zahlreiche Kulturen geprägt, die die Insel im Laufe der Jahrhunderte für sich beanspruchten, etwa die Karthager, Römer, Byzantiner und Araber. Das macht Malta zu einem interessant kulturellen Mix, dem sie es verdankt, dass sich neben Badeurlaubern auch zahlreiche Kulturtouristen auf der Insel einfinden. Zu den beliebtesten Attraktionen zählen unter anderem die Blaue Grotte, die Dingli Cliffs, die Altstadt von Valetta, die Festungsstadt Mdina und kleine Küstenorte wie Marsaxlokk.

Malta

Fotos: Shutterstock

Schreiben Sie einen Kommentar