antarktik
| Aktuell Von

Antarktis: Touristen schleppen Krankheiten ein

Die Antarktis entwickelt sich in den letzten Jahren zu einem immer beliebteren Reiseziel. Die steigenden Besucherzahlen haben jedoch auch negative Nebenwirkungen.

Etwa 40.000 Touristen und Forscher besuchen jedes Jahr die Antarktis. Die meisten der etwa 37.000 Touristen werden werden von den Pinguin-Kolonien angezogen. Nach Meinung vieler Forscher stehen die Besucher in direkter Verbindung mit der Einschleppung von Krankheiten auf die Antarktis. In den letzten Jahren wird bei der Ankunft von Forschern und anderen Besuchern deshalb noch stärker auf die Reinigung der Kleidung und die Desinfektion von Stiefeln geachtet.

Foto: Antarctica Bound / Flickr cc.

Schreiben Sie einen Kommentar