Reisemagazin – LILIGO.com icon
Reisemagazin – LILIGO.com
  •   1 min read

In beliebten Einkaufsstraßen von Seoul finden Sie in fast jedem zweiten Gebäude ein Café. Dabei wachsen sowohl berühmte Marken wie auch heimische Ketten wie Pilze nach dem Regen.

Die Zahl der Cafés in Südkorea hat sich seit 2011 mehr als verdreifacht. Wie Reuters berichtet, zählte das Land 2011 noch 12.400 Cafés. 2015 waren es schon um die 49.600. Am stärksten bemerkbar macht sich der Café-Boom in der Hauptstadt Seoul bemerkbar. Mit mehr als 17.000 der Gaststätten besitzt die 10-Millionen-Metropole mehr Cafés pro Einwohner als die Heimatstadt von Starbucks, Seattle.

Die Nummer der Cafés in Südkorea wächst übrigens viel schneller als der Kaffeekonsum und mit der wachsenden Konkurrenz von Geschäften wie 7-Eleven und anderen Billiganbietern ist es nur eine Frage der Zeit, bis diese anfangen, massenweise zu schließen.

Foto: IMG_549027 von Jeong Chan-ick / Flickr cc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you