| Reiseideen Von

Marseille und Košice – Europäische Kulturhauptstädte 2013

Europa feiert Kultur. Guimarães und Maribor, die Kulturhauptstädte des letzten Jahres, haben in Anfang des Monats die Fackeln an ihre Nachfolger weitergereicht. In 2013 haben das französische Marseille und die slowakische Stadt Košice die Ehre, den Titel Kulturhauptstadt Europas zu tragen.

Marseille feiert die längste Party des Jahres

Marseille wird in Frankreich wegen ihrer Geschichte nicht selten als die ungehorsame, die aufsässige Stadt gehandelt. Heuer möchte die Metropole am Mittelmeer zusammen mit 80 weiteren Städten und Orten in der Provence das Gegenteil beweisen und sie putzte sich für diesen Anlass so richtig heraus.

660 Millionen Euro flossen für die Planung der Veranstaltungen und die Bauprojekte in Marseille und die Region. Der Besucher-Boom sollte nämlich nicht gleich nach den mehr als 400 Veranstaltungen in 2013 enden. Vor allem die gebauten und umgebauten Kultureinrichtungen sollten auch in den kommenden Jahren weiterhin die Kunst, Kultur und das Leben am Mittelmeer präsentieren.

Im Mittelpunkt stehen in Marseille berühmte Namen. So erinnert man sich pünktlich zu seinem 100. Geburtstag an den weltberühmten Schriftsteller und Philosophen Albert Camus, dem mit einer eigenen Ausstellung gedacht wird. Auch die Werke von Vincent van Gogh kommen bei den geplanten Ausstellungen nicht zu kurz.

Programm

Februar: Zirkusfestival
April: This is (not) Musik, Kunst- und Musikfestival
April – Juni: Rodin-Ausstellung
Mai und Juni: Transhumance – Die erstaunliche Geschichte der Straßenkunst
Juni und Juli: Festival der lyrischen Kunst
Juni – September: Ausstellung Maler der Mittelmeerregion
Juli – September: Open Air Konzerte, Klaviermusikfestival, Fotografiefestival
September: Metamorphosen
Oktober: La Fiesta des Suds
Oktober – Dezember: Ausstellung Albert Camus “Der Fremde, der einer von uns ist”
November: Jugendkulturfestival Révélations

Košice, die andere Kulturhauptstadt

Auch die zweitgrößte Stadt der Slowakei stellt sich in 2013 der Herausforderung, seiner industriellen Vergangenheit zu entfliehen und sich als ernste Kulturstadt zu behaupten. Mit minimalem Budget wird man probieren, mehr als 300 Events auf die Beine zu stellen. Eine Chance, um sich Europa und vor allem eventuellen Touristen als attraktives Reiseziel zu präsentieren.

Und dies versucht man auch in Košice mit bekannten Namen. Haben Sie schon einmal von Andrej Warhola gehört? Dies war der slowakische Name der Pop-Art-Legende Andy Warhol. Seine Eltern stammten nämlich aus dem Dorf Miková, das nur eine knappe Autostunde von Košice entfernt liegt. So widmen sich nicht wenige Events der osteuropäischen Vergangenheit des Künstlers.

Programm

Januar – Dezember: Return Water to the City
März und April: Tolerances Concert – Musik der Roma
April: Ex Komiks – Das European House of Poetry Košice präsentiert Klassiker der französischen und belgischen Comic-Literatur
Mai – November: Music between East and West – Košice State Philharmonic Orchestra
Juni: Košice Gourmet Fest
Juli: Festival der jüdischen Kultur
September: Festival of Central European Theatres
Oktober: Culture Marathon & White Night

Welche Kulturhauptstadt möchten Sie gerne besuchen?

Schreiben Sie einen Kommentar