Oktoberfest für Dummies
| featured | Reiseideen Von

Oktoberfest für Dummies

Es ist wieder so weit. Heute beginnt in München das 182. Oktoberfest. Falls Sie zum ersten Mal das größte Bierfest der Welt besuchen, sollten Sie sich die unteren Tipps und Infos zu Herzen nehmen, mit denen Sie Oktoberfest nicht nur überleben sondern auch in Maßen genießen können. Den wichtigsten Rat schon im Voraus: Bitte nicht zu tief ins Glas schauen!

O’zapft is!

Heute zapft der Münchner Oberbürgermeister zu Beginn des Oktoberfestes Punkt zwölf Uhr mittags symbolisch das erste Bierfass an. Das Fest wird durch seinen Ausruf “O’zapft is!”, was auf bayrisch soviel wie “es ist angezapft“ heißt, offiziell eröffnet. Festwägen, Trachten, Kapellen und viel Promille in München.

Öffnungszeiten

  • Start: 19. September 2015 um 12.00 Uhr.
  • Ende: 4. Oktober um 23.30 Uhr.
  • Werktags öffnen Bierzelte um 10.00 Uhr und schließen um 23.30 Uhr (letzter Bierausschank ist um 22.30 Uhr).
  • Käfer’s Wiesnschänke und das Weinzelt bleiben bis 1.00 Uhr geöffnet (letzter Ausschank ist um 0:30 Uhr).
  • Am Wochenende und Feiertagen öffnen die Bierzelte bereits um 9.00 Uhr.
  • Schausteller betreiben ihre Geschäfte zwischen 10.00 und 23.30 Uhr, an Wochenenden bis 24.00 Uhr.
Festwagen am Oktoberfest

Tracht

Zum Wiesn-Besuch muss als Erstes natürlich eine passende Tracht her. Sepperlmützen und T-Shirts mit spaßigen Aufschriften gelten in München eher als peinlich. Für den Mann sollte es traditionell eine Lederhose und für die Frau ein Dirndl sein. Doch nicht jede Tracht wird auf der Wiesn gerne gesehen. Tipps für das richtige Oktoberfest-Outfit finden Sie auch auf der offiziellen Seite des Oktoberfestes.

Bierzelt

Vor allem an den Oktoberfest-Wochenenden sollten Sie sich auf Gedränge und volle Zelte einstellen. Bei sechs Millionen erwarteten Besuchern werden auch Schilder mit der Aufschrift “Wegen Überfüllung geschlossen” keine Seltenheit sein. Ärgerlich für alle Oktoberfestbesucher, doch in diesem Fall kommt aus Sicherheitsgründen keiner mehr rein. Wer an einem Samstag oder Sonntag einen Tisch im Zelt ergattern möchten, muss schon lange vor 11 Uhr Schlange stehen. Wochentags geht es auf der Wiesn zum Glück ein wenig ruhiger zu. Was im Bierzelt passiert, bleibt im Bierzelt.Wegen Überfüllung geschlossen?

Bierpreise und Trinkgeld

Für eine Maß müssen Sie in 2015 in allen Zelten mehr als 10 Euro bezahlen. Bei Bierpreisen zwischen 10,10 Euro und 10,40 Euro ist der Durchschnittspreis pro Maß um 3,17 Prozent höher als in 2014. Seien Sie auch beim Trinkgeld nicht geizig! Wer sich mit seiner Oktoberfest-Bedienung gut stellt, kann von mehreren Vorteilen profitieren. So ist die Maß mal schneller am Tisch oder sogar voller als in der Regel.

Kinder

Am Wochenende wird davon abgeraten, Kinder auf die Wien mitzunehmen. An bestimmten Tagen sind Kinderwägen sogar verboten. Kinder unter sechs Jahren dürfen sich nach 20 Uhr nicht mehr im Bierzelt aufhalten, Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren nur noch in Begleitung. Dafür entschädigt das Oktoberfest Eltern mit speziellen Familientagen, jeweils Dienstags zwischen 12.00 und 18.00 Uhr. Da gelten für Familien an vielen Fahrgeschäften und Imbissbuden sogar reduzierte Preise. Na dann mal Prost! LebkuchenherzenAdrenalinkick auf der WiesnWenn es dunkel wird...Bis zum nächsten Jahr!

Fotos: sanfamedia.com, LenDog64, SteFou!, uLe @ Dortmund, JasonParis, A L B, acren23, jikatu / Flickr cc.

Schreiben Sie einen Kommentar