Dori, frisch aus den USA zurück

Dori, frisch aus den USA zurück

Dorottya ist unsere Hotelexpertin bei liligo.com. Frisch von ihrem USA-Trip erzählt Sie über Ihre Eindrücke aus Big Apple und Washington. Auch wenn es um Sehenswertes in ihrem Heimatland Ungarn und den Nachbarländern geht, hat sie den einen oder anderen Tipp parat.

Rucksack oder Koffer? Koffer.
Zelt oder Hotel? Eher Hotel, aber ich mag beide.
Städtereise oder Urlaub am Meer? Eine Kombination aus beiden. Ich bevorzuge jedoch die Natur.
Allein, zu zweit oder in Gruppe? Zu zweit oder in Gruppe, sonst ist mir langweilig.
Am öftesten zu Hause vergessen? Stadtkarte.

Washington MonumentDu bist vor kurzem aus den USA zurückgekehrt. Wie hat dir die Ostküste gefallen?

Ich war ja nur für zwei Wochen da. Ist nicht viel, wenn man an die Größe des Landes denkt, aber ich habe die Zeit wirklich genossen und habe versucht, sie auch höchstmöglich zu nutzen, um soviel zu sehen, wie nur möglich. Man braucht sich bei all den Attraktionen wirklich keine Sorgen zu machen, dass einem langweilig wird. Noch dazu sind viele Museen kostenlos.

Was hat dir am besten gefallen?

In New York haben mich Manhattan und all die Klassiker wie Times Square, MET, die Skyline, Central Park, Liberty Island, die Brooklyn Bridge oder auch Broadway begeistert. Es lohnt sich auch mit dem Lift auf die Spitze eines der Hochhauses zu fahren, um die Aussicht auf die Metropole zu genießen. Oder auf einer Parkbank einfach die Menschen zu beobachten, um den Rhythmus der Stadt zu spüren.

Gegen Ende meines Besuches habe ich auch ein wenig Zeit damit zugebracht, nach dem besten Eis von New York und nach den echten Donuts, wie sie die „Cops“ am liebsten haben, zu suchen. Mit all der Schokolade war es eine richtige Überdosis an Zucker. Auch die Ein-Dollar-Pizza ist ein interessantes Erlebnis.

Echte "Cop-Donuts"

Washington ist eine sehr saubere, offene Stadt. Ich hatte viel Freude an meinen Rundgängen. Ich empfand die Stadt ganz anderes als New York, irgendwie benutzerfreundlicher. Vor allem die Haus- und Grillpartys mit den Menschen aus der Stadt waren angenehm. Die Leute waren so freundlich und hilfsbereit.

So wurde ich zum Beispiel auf der Straße angesprochen und gefragt, ob ich meinen Aufenthalt genossen hätte und wie mir das Land gefallen hat. So habe ich ganz per Zufall auch den Great Falls Park entdeckt. Ich möchte auf jeden Fall zurückkehren. Aber das nächste Mal eher wegen den landschaftlichen Schönheiten der USA.

Great Falls Park

Zurück nach Europa

Als Einheimische, welche Orte würdest du Ungarn-Besuchern empfehlen?

Da ist in erster Linie die wunderschöne Hauptstadt Budapest. Auch die ruhigen kleinen Dörfer und die Weinberge (selbstverständlich inklusive gutem Wein) im Nordosten des Landes sind sehenswert. Der Plattensee ist sowohl im Sommer wie auch abseits der touristischen Saison eines Besuches wert. Falls noch Zeit bleibt, würde ich einen Thermalbad-Besuch empfehlen.

Slowenien

Und in den Nachbarländern?

In Österreich liebe ich in erster Linie die atemberaubenden Berglandschaften und natürlich die „imperiale“ Hauptstadt Wien. Eine andere Metropole mit einem beeindruckenden historischen und kulturellen Erbe, die ich empfehlen würde, ist Prag. Zwar nicht im Nachbarland, dafür aber nicht weit entfernt. Es ist eine wirkliche romantische Stadt mit gutem Bier noch dazu.

Wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich fast jede Woche in den slowenischen Nationalpark Triglav, mit seinen Bergen, Tälern, Seen und Schluchten, in die wilde Natur zurückkehren. Und ich darf Piran an der Küste nicht vergessen. In Kroatien, sollte man Plitvice auf keinen Fall auslassen. Das selbe gilt natürlich auch für die Strände entlang der Adria-Küste.

An der Adriaküste

Was steht ganz hoch auf deiner Bucket List?

Als nächstes würde ich ganz gerne die Berglandschaften Sie­ben­bür­gens besuchen. Die Karpaten sind einfach beeindruckend. Rumänien ist nicht weit entfernt. Es ist fast schon eine Schande, dass ich es vorher in die USA geschafft habe als nach Sie­ben­bür­gen. Das muss ich aufholen. Auch Südamerika möchte ich innerhalb der nächsten fünf Jahre besuchen.

Fotos: liligo.com

Schreiben Sie einen Kommentar