touristen
| Aktuell Von

Touristenzahlen steigen

Laut der UN World Tourism Organization (UNWTO) legte die Tourismusbranche im ersten Halbjahr 2015 weltweit um vier Prozent zu.

Zwischen Januar und Juni 2015 waren weltweit etwa 538 Millionen Touristen unterwegs. An Destinationen rund um die Welt wurden 21 Millionen mehr internationale Reisende gezählt als noch im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Damit setzt die Tourismusbranche die positive Entwicklung der vergangenen fünf Jahre weiter fort. Die meistbesuchten Regionen der Welt, Asien, der Nahe Osten und Europa, verzeichnen bei den internationalen Ankünften ein Wachstum von fünf Prozent. Einen Rückgang von sechs Prozent bei den internationalen Besucherzahlen verzeichnete Afrika. Vor allem Länder in Nordafrika zählten wegen der instabilen politischen Lage weniger Besucher. Allein bei Reisen nach Tunesien ging die Zahl der Ankünfte um 10 Prozent zurück. Die UNWTO prognostizierte für die weltweite Zahl der internationalen Ankünfte in 2015 ein Wachstum von 3 bis 4 Prozent.

Foto: Darren Flinders / Flickr cc.

Schreiben Sie einen Kommentar