Reisemagazin – LILIGO.com icon
Reisemagazin – LILIGO.com
  •   1 min read

Eigentlich wäre es ja schön, wenn man sich im Urlaub mal keine Gedanken übers Geld machen müsste, aber spätestens, wenn es ans Bezahlen im Restaurant oder der Hotelbar geht, werden die meisten Menschen auf den Boden der Tatsachen zurückgezogen. Die gute Nachricht: Reisen außerhalb der Euro-Zone ist in den letzten Monaten wieder günstiger geworden, zumindest in manchen Ländern, wo sie sparen können, verraten wir Ihnen hier.

Viel günstiger ist beispielsweise der Urlaub im Vereinigten Königreich gewurden. Nach dem Brexit-Votum ging das Britische Pfund auf Talfahrt. Welt online rechnet vor: „Kostete etwa eine Fahrt mit der Londoner U-Bahn vor Jahresfrist umgerechnet 6,95 Euro, sind es derzeit knapp 5,50 Euro.„ Auch wer eine Reise nach Mexiko plant, kann in diesem Jahr sparen. Der Sieg von US-Präsident Donald Trump und dessen Anti-Mexiko-Sentiment drücken den Peso, der eh in den letzten Monaten stark an Wert verloren hatte, noch weiter nach unten. Doch auch die Türkei, die Mongolei und Argentinien gehören zu den Ländern, die sich in den letzten Monaten für Reisende aus den Euro-Ländern verbilligt haben.

Teurer geworden sind dagegen die USA, aber auch Länder, in denen der Dollar gängiges Zahlungsmittel ist, etwa Panama und Kambodscha, sowie solche, deren Währungen fest an den US-Dollar gekoppelt sind, zum Beispiel Hongkong, die Vereinigten Arabischen Emirate, Oman und Katar.

Foto: Wechseln von Metropolico.org / Flickr cc

Finden Sie mit Liligo die besten Flüge für Ihre nächste Reise!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you