Reisemagazin – LILIGO.com icon
Reisemagazin – LILIGO.com
  •   1 min read

Nach dem leuchtenden Van Gogh-Radweg flutete das Studio Roosegaarde diesen Monat Amsterdam mit blauem Licht und zeigte, wie die Stadt ohne Dämme aussehen könnte.

Wellen aus blauem Licht

Zwischen dem 11. und 13. Mai 2015 wurde der Museumsplatz von Amsterdam nachts durch blaue Lichtwellen geflutet. Die Lichtinstallation Waterlicht zeigte, wie die Niederlande ohne Dämme aussehen würden und machte mit der „virtuellen Flut“ auf die globale Erwärmung und den steigenden Meeresspiegel aufmerksam, die Amsterdam in der Zukunft auch zum Verhängnis werden könnten. Das Kunstprojekt feierte auch den Kauf eines Bildes des Malers Jan Asselijn, das die Flut von Amsterdam im Jahre 1651 zeigt und ab sofort im Rijksmuseum zu sehen ist.
studio-roosegaarde-waterlicht-10studio-roosegaarde-waterlicht-5studio-roosegaarde-waterlicht-4

Fotos: Studio Roosegaarde

Finden Sie mit Liligo die besten Flüge für Ihre nächste Reise!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you