Reisemagazin – LILIGO.com icon
Reisemagazin – LILIGO.com
  •   4 min read

Am Sonntag beginnt die Adventszeit und wenn man der üppigen Deko in den Einkaufshäusern glauben darf, stehen die Feiertage praktisch vor der Tür. Der perfekte Zeitpunkt, um zu sehen, wie Weihnacht in anderen Ländern gefeiert wird. Während mancherorts Weihnachtsbäume dekoriert und Krippen aufstellt werden, steht man in anderen Ländern unter Mistelzweigen oder wirft mit Schuhen. Es geht aber noch viel verrückter.

***Unser Weihnachts-Test verrät Ihnen, welches Land um die Feiertage am besten zu Ihnen passt!***

Kentucky Fried Chicken

Ja, KFC-Huhn ist das traditionelle Weihnachtsabendessen in Japan. Seit die amerikanische Fastfoodkette in 1974 auch das Land der aufgehenden Sonne erreicht und mit einer aufwendigen Weihnachtskampagne erfolgreich erobert hatte, assoziieren die Japaner das frittierte Hähnchen mit den Weihnachtsfeiertagen. So werden in der Weihnachtszeit in den KFC-Restaurants rund Japan zehnmal soviel Hähnchen verspeist, wie im Rest des Jahres. Pünktlich zu Weihnachten serviert sogar Japan Airline auf ihren Tokio-Flügen Kentucky Fried Chicken als Teil des Bordmenüs.

Kleiner Scheißer

Entschuldigen Sie den Ausdruck. Aber wie könnte man den Caganer, die kleine Figur mit heruntergelassener Hose, die in Katalonien schon seit dem 17. Jahrhundert zum festen Bestandteil des Krippen-Inventars gehörtt, sonst nennen? Der Symbolismus? Die meisten Historiker sprechen von Fruchtbarkeit und Gesundheit. Während der Caganer früher als katalanischer Bauer abgebildet wurde, kann er heutzutage auch bekannte Persönlichkeiten wie Politiker oder Sportler darstellen.Kleine Scheißer

Die spinnen doch, die…

Spinnen und Spinnweben, künstliche selbstverständlich, gehören in Polen zur Weihnachtsbaumdekoration einfach dazu. Wenn man am Weihnachtsmorgen ein Spinnennetz auf dem Baum findet, bringt es einem nämlich Glück. Die Tradition wurde von einem Märchen inspiriert, in dem sich eine arme Witwe keinen Christbaumschmuck leisten kann. Am Weihnachtsmorgen findet sie den Baum in wunderschöne Spinnweben, die in manchen Versionen des Märchens sogar aus Gold bestehen, eingewickelt.

Auf Rollschuhen zur Mitternachtsmesse

Diese Tradition aus Caracas in Venezuela konnte sich nicht so richtig durchsetzen. Es gibt jedoch mehrere Zeugenberichte, die das kollektive Rollen in die Kirche beschreiben. Klingt nach jeder Menge Spaß, meinen Sie nicht? Ein guter Grund für einen Besuch der venezolanischen Hauptstadt, wo man den Anekdoten nachgehen kann.rollschuhe

All the single Ladies…

Wundern Sie sich nicht, wenn Sie in der Tschechischen Republik und der Slowakei zu Weihnachten Frauen mit Schuhen werfen sehen. Damit versuchen diese nämlich herauszufinden, ob sie schon bald den Mann fürs Leben finden werden. Wie funktioniert der Brauch genau? Sie stellen sich mit einem guten Abstand mit dem Rücken zur Tür hin und werfen einen Schuh über ihre Schulter. Falls der Absatz zur Tür zeigt, kommen Sie schon bald unter die Haube. Wie bald, bleibt jedoch ihrer Interpretation überlassen.

Strohdeko

Vor dem Weihnachtsmann war es der Julbock, der in Schweden die Weihnachtsgeschenke verteilte. Die Ziegenbockfigur ist in der nordischen Mythologie ein altes Symbol der Fruchtbarkeit. Dieses blieb bis heute zumindest in Form von Weihnachtsdekoration erhalten. Eine moderne Julbock-Tradition findet man dagegen in Gävle. Dort findet jedes Jahr ein Wettkampf statt, bei dem Vandalen versuchen einen riesigen Bock aus Stroh noch vor Weihnachten zu zerstören, ohne dass sie dabei von den Ordnern erwischt werden. Seit 1966 hat der Bock nur 13 Mal bis Weihnachten überlebt.Julebock

Besen-Verstecken in Norwegen

Wie in vielen anderen Ländern verbringt die Familien in Norwegen den Weihnachtsabend bei einem gemeinsamen Abendessen. Und sie verstecken Besen. Ja, rechtzeitig vor Heiligabend müssen in den norwegischen Haushältern sämtliche Besen gut versteckt werden, sonst werden sie von Hexen und bösen Geistern geklaut, denen sie als beliebtes Transportmittel dienen.

Weihnachten am Strand

Im Dezember beginnt Down Under der Sommer. So ist es nicht verwunderlich, dass viele Australier den Weihnachtstag am Stränden oder Pool verbringen. In Sydney ist ein Besuch am Bondi Beach fast schon ein Muss. Und auch an der Ostküste Australiens locken die Strände. Da der 25. Dezember in Australien einer der längsten Tage im Jahr ist, lohnt sich ein Ausflug zum Strand allemal.australien-weihnachten

Kobolde in Griechenland

Vom 24. Dezember bis 6. Januar zündet man in Griechenland Weihnachtsfeuer an, um mit ihnen Kobolde, sogenannten „Kalikanzari“, zu vertreiben, die in diesen 12 Tagen rund um das Land ihr Unwesen treiben. Gemäß einem altem Brauch werden in Griechenland nicht nur Weihnachtsbäume sondern auch kleine Schiffsmodelle mit Lichtern und Girlanden geschmückt.

Wer hat Angst vom Weihnachtsmann?

Eine ganz eigene Weihnachttradition hat auch die US-Zeitung Chicago Tribune in die Welt gerufen. Diese veranstaltet jedes Jahr einen „Scared of Santa“-Wettbewerb, bei dem man seine besten Fotos von verängstigten Kindern und dem Weihnachtsmann einreichen kann. Seien wir mal ehrlich, der Mann mit dem weißen Bart kann manchmal schon richtig furchterregend aussehen. Er erinnert leicht an einen Yeti. Die Auswahl der besten Fotos des Jahres finden Sie auf chicagotribune.com.

Möchten Sie im Dezember verreisen, wissen aber noch nicht wohin? Unter dem folgenden Link finden Sie noch mehr Reiseideen für den letzten Monat des Jahres: Wohin Reisen im Dezember?

Fotos: plastAnka, davidjlee, SMN, melissa.delzio, KrisFricke / Flickr cc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you