Reisemagazin – LILIGO.com icon
Reisemagazin – LILIGO.com
  •   2 min read

Freikörperkultur erfreut sich nach wie vor und nicht nur in Deutschland großer Beliebtheit. Naturisten, Nudisten, oder wie auch immer man sie nennen mag, lassen nicht nur im eigenen Haus oder Garten gerne die Hüllen fallen. Sie verzichten auch im Urlaub und auf Reisen gerne auf ihre Kleidung. FKK-Schilder findet man somit schon lange nicht nur mehr an Stränden vor.

Freier oder zumindest freizügiger als im Evas oder Adamskostüm kann man seinen Urlaub wohl kaum genießen. Nudisten sind mittlerweile schon längst nicht mehr nur auf speziellen ausgewiesenen FKK-Stränden willkommen. Die Tourismusbranche erkannte früh das Potenzial dieser freizügigen Zielgruppe und lockt sie mit vielen neuen Angeboten. Dies sind die aktuellen FKK-Trends:

Kreuzfahrt

Mittlerweile gibt es ja schon Kreuzfahrtangebote für (fast) jeden Geschmack. Ein guter Teil der angebotenen Nudisten-Kreuzfahrten machen natürlich noch immer die Zwischenstopps an einsamen FKK-Stränden aus. Doch auch auf dem Schiff selbst geht es nicht weniger freizügig zu. Ausnahme ist dabei nur der Speisesaal.

Freikörperkultur im Urlaub

Wandern

Nackt-Wandern erfreut sich wohl in keinem anderen Land so großer Beliebtheit wie in Deutschland. So war es nur eine Frage der Zeit, bis mit dem Harzer-Naturistenstieg auch der erste offizielle Nudisten-Wanderweg der Bundesrepublik ausgeschildert wurde. Aktuell können Nackedeien 13 Kilometer Pfad ganz für sich genießen.

Resorts

FKK-Resorts sind kein wirklich neuer Trend. Dafür erweitern die Ferienanlagen ständig ihr Angebot am nackten Sport- und Freizeitangebot. Neben den Klassikern, wie Tennis, Basketball oder auch Wassersport, können Nudisten zum Beispiel im französischen Resort „La Jenny“ sogar den Golfschläger, wie sie Gott schuf, schwingen.

Nudisten willkommen

Da ist es wohl nur eine Frage der Zeit bis Reisende auch FKK-Flüge buchen können. Dies wäre auf jeden Fall keine neue Idee. Schon in 2008 bot ein Reiseveranstalter ein spezielles „Ossi-Urlaubspaket“ inklusive Nudisten-Flug an. Dieser wurde am Ende, trotz guter Nachfrage, wegen moralischer Bedenken abgesagt.

Tipp für FKK-Reisen

In vielen Hotels und auf öffentlichen Stränden sind Nudisten nach wie vor unerwünscht. In manchen Ländern steht das Nackbaden sogar unter Strafe. Viele Anhänger buchen gerade aus diesem Grund spezielle FKK-Reisen und nudistenfreundliche Hotels oder Campingplätze. Informieren Sie sich also noch vor dem Buchen oder spätestens vor Ihrer Abreise gut über das FKK-Angebot Ihrer Destination!

Auch Backpacker entdecken den Nudismus für sich. Wie das geht können Sie unter anderem bei My naked trip erfahren.

Fotos: Mario G. García, Michael Behrens, Yuxuan.fishy.Wang / Flickr cc.

Finden Sie mit Liligo die besten Flüge für Ihre nächste Reise!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you