Reisemagazin – LILIGO.com icon
Reisemagazin – LILIGO.com
  •   1 min read

Aus Angst vor Terroranschlägen gelten seit diesem Monat strengere Sicherheitsbestimmungen auf USA-Flügen ab Europa, Afrika und dem Nahen Osten. Elektronische Geräte, die wegen leerer Akkus nicht überprüft werden können, bleiben am Abflughafen zurück.

Als Teil der strengeren Sicherheitsmaßnahmen bei USA-Flügen, können Beamte schon am Abflughafen die Handys, Laptops und Tablets der Reisenden beschlagnahmen. Geräte, die sich wegen eines leeren Akkus nicht einschalten lassen, werden nämlich nicht an Bord des Flugzeuges gelassen.

Besitzer von stromlosen Geräten müssen diese nicht nur zurücklassen, sondern können auch zusätzlichen Kontrollen unterzogen werden. Die Sicherheitsbeamten gehen davon aus, dass sich in den Smartphones und anderen elektronischen Geräten Sprengstoff befinden könnte.

Virgin Airways und British Airways kümmern sich um Handys und Tablets

Passagiere, die mit Virgin Airways und British Airways fliegen und von der Beschlagnahmung der stromlosen Geräte betroffen sind, können aufatmen. Die Airlines kündigten an, dass sie sich um die Zusendung der zurückgelassenen Geräte an ihre rechtmäßigen Besitzer kümmern werden.

Um auf der sicheren Seite zu bleiben, sollten Sie vor Ihrem USA-Flug alle elektronischen Geräte aufladen und die entsprechenden Ladekabel bei sich tragen.


Günstige Flüge vergleichen bei LILIGO!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you