nodpod
| Aktuell Von

NodPod: Diese Hängematte für den Kopf lässt Sie auf Reisen durchschlafen

Wer kennt das nicht? Eigentlich will man die Reisezeit in Flugzeug, Bus, Bahn oder Auto mit einem kleinen Nickerchen überbrücken, doch immer wieder fällt der Kopf nach vorn oder zur Seite und reißt einen unsanft aus den Träumen. Der Hersteller Heirloom Traditions Paint hat sich dieses Problems angenommen und diesen praktischen kleinen Reisebegleiter entwickelt:

Im Grunde genommen ist das NodPod-Reisekissen eine Art Hängematte für den Kopf, die mit Gurten an der Rückenlehne beziehungsweise den Kopfstützen jedes Sitzes festgemacht werden kann. Ein Kissen aus weichen Memory Foam hält den Kopf in Position, sodass die Nackenmuskeln entspannt werden können, ohne dass der Kopf unkontrolliert auf die Brust fällt. Laut der pfiffigen Erfinderin der Kopfhängematte, Paula Blankenship, soll der NodPod auch im aufrechten Sitzen ein Schlaferlebnis wie im Bett ermöglichen. Ein weiterer Vorteil: Der NodPod beugt auch unelegantem Schlafen mit offenem Mund vor, indem er die Kinnlade an Ort und Stelle hält.
Damit man bei Turbulenzen im Flugzeug oder einer Notbremsung im Auto nicht vom NodPod stranguliert wird, löst sich der Verschluss der Kopfhängematte bei ruckartigen Bewegungen von selbst.

Um die Produktion ihrer Erfindung zu finanzieren, startete Blankenship eine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter, die vor knapp einer Woche zu Ende ging. Sie scheint mit ihrem Produkt einen Nerv getroffen zu haben, denn das Ziel von 20.000 US-Dollar hat sie um ein Mehrfaches überschritten. 7.280 Menschen haben zugesagt das Produkt mit insgesamt über 300.000 US-Dollar zu unterstützen. Ab Januar 2017 sollen die ersten NodPods ausgeliefert werden, auf der Webseite des Herstellers können Sie jetzt schon für knapp unter 30 US-Dollar eine der Kopfhängematten vorbestellen.

Fotos: head-hammock-nodpod-sleep-travel-pillow-aeroplane-5 von 生活童話 / Flickr cc.

Schreiben Sie einen Kommentar