Air Canada
| Aktuell Von

Öffnen der Türen entscheidet über Pünktlichkeit

Letzte Woche entschied der Europäische Gerichtshof in einem Gerichtsfall, dass das Öffnen der Flugzeugtüren über die Pünktlichkeit eines Fluges entscheidet und nicht die Landung der Maschine.

Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes in Luxemburg stärkt noch weiter die Rechte der Passagiere in ihren Bemühungen um Entschädigungen bei Verspätungen. Nach EU-Recht sind diese ab Flugverspätungen von mehr als drei Stunden zu einer Entschädigung berechtigt.

Dabei entscheidet über die Zeit der Ankunft nicht das Aufsetzten des Flugzeuges sondern das Aufgehen der Türen der Maschine. Das Luxemburger Urteil fiel zu Gunsten eines Germanwings-Passagiers, dem eine Entschädigung in Höhe von 250 Euro zugesprochen wurde.

Foto: caribb /Flickr cc.

2 Kommentare

  • Max D Antworten

    Eine sehr wichtige Entscheidung, die klar macht, wann genau ein Flug echt angekommen ist. Das nimmt eine Ausrede den Fluggesellschaften weg, und legt die Rechte der Passagiere fest. Ausserdem wird die Entscheidung bestimmt Firmen wie refund.me helfen, Ansprüche durchzuführen.

    • Mateja Antworten

      Ja, wenn man bedenkt, wie wenige Passagiere heutzutage eine Entschädigung für ihren verspäteten oder entfallenen Flug einfordern können, ist es wirklich eine gute Nachricht. Danke auch für den Link! Schaut wirklich hilfreichen aus.