flugzeug-social-seating
| featured | Reisetipps Von

Social Seating – So finden Sie den perfekten Sitznachbarn

Sitznachbarn im Flugzeug können manchmal ganz schön nerven. Kein Wunder also, dass so manch eine Airline ihren Passagieren Social Seating, einen Service, bei dem Sie mit Hilfe von Facebook und Co., nach dem perfekten Sitznachbarn suchen können, anbietet.

Kontaktbörse Flugzeug

Während viele Flugreisende gleich nach dem Boarding ihre Kopfhörer aufsetzen und sich mehr über einen freien Sitzplatz als einen Nachbarn freuen, möchten sich andere Passagiere die Flugzeit lieber mit angenehmen Gesprächen verkürzen. Dazu brauchen Sie natürlich den passenden Sitznachbarn als Gesprächspartner, über den Sie bei manchen Airlines mit Hilfe von sogenanntem Social Seating sogar mitentscheiden können.

So brauchen Sie unter anderem bei KLM die Wahl Ihres Sitznachbarn nicht mehr dem Zufall zu überlassen. Die Airline verknüpft Passagiere, die sich für die “Meet & Seat”-Feature entscheiden, mit ihren Profilen in sozialen Netzwerken und gibt ihnen somit die Möglichkeit, sich schon vor ihrem Flug mit potenziellen Wunschnachbarn in Verbindung zu setzen. Der Service erweist sich vor allem auf Langstreckenflügen als praktisch.sitznachbarn

Wie funktioniert Social Seating?

Während sich die meisten Reisenden wohl noch immer am meisten über einen leeren Nachbarsitz freuen, wird der “Social Seating”-Service mittlerweile nicht nur von vielen Airlines, sondern auch von Fernbus- und Bahnunternehmen angeboten. So funktioniert Social Seating in fünf Schritten:

  • Sie melden sich an.
  • Ihre Buchung wird mit ihren Profilen bei Facebook, LinkedIn, Twitter usw. verknüpft.
  • Sie erhalten eine Übersicht der Passagiere, die Social Seating nutzen, und können sich in ihren Profilen einen Überblick über gemeinsame Interessen und Vorlieben verschaffen.
  • Sie erhalten die Möglichkeit, andere Passagiere, die die Funktion nutzen, zu kontaktieren.
  • Sie können einen Sitzplatz neben Ihrem Wunschnachbarn beantragen.

flugzeug-passagiere

Für alle, die während des Fluges lieber ihre Ruhe haben, ist der freie Nebensitz, den Sie bei einer Vielzahl von Airlines zusätzlich zu Ihrem Sitzplatz buchen können und der Ihnen zusätzlichen persönlichen Freiraum bietet, eine interessante aber leider oft kostspielige Alternative.

Foto: Embarquement von Franck Mahon, SSJ100 press flight #PAS11 von SuperJet International, Alamo Bowl Arrival 003 von Penn State / Flickr cc.

Schreiben Sie einen Kommentar