You think you're good at online Scrabble? Well, I just put "syzygy" on the board - see if you can beat that!
| featured | Reisetipps Von

Clever surfen im Ausland

Egal ob mit dem Smartphone, Tablet oder Laptop, viele Menschen möchten im Urlaub und auf Reisen im Ausland auf den fast schon unentbehrlichen Zugang zum Internet nicht verzichten. Aber aufgepasst: Datenroaming ist nicht immer und überall billig! Mit den folgenden Tipps weichen Sie beim Surfen im Ausland einfach und unkompliziert Kostenfallen aus.

Gehören Sie auch zu den Menschen, die in ihrem Urlaubskoffer einen speziell reservierten Platz für ihren Laptop besitzen? Müssen Sie noch schnell etwas für die Arbeit erledigen? Oder möchten Sie einfach nur mit Familie, Freunden und Bekannten “connected bleiben”? Mobiles Internet im Ausland ist zwar praktisch, es kann sich aber auch ganz schnell beim Urlaubsbudget bemerkbar machen. Mit den folgenden Tipps sparen Sie sich die 900 Euro für die Internetrechnung! mac-zug

Nutzen Sie kostenloses WLAN

Falls Sie auf Internet nicht verzichten möchten oder können, sollten Sie schon bei der Wahl Ihrer Unterkunft Hotels mit kostenlosem WLAN vergleichen. Auch immer mehr Flughäfen und Airlines bieten ein paar Minuten oder gar Stunden kostenlosen WLAN-Zugang. Wenn Sie Flüge nach Barcelona, Osaka, Tel Aviv oder New York gebucht haben, können Sie während Ihres Aufenthaltes auf das kostenlose städtische WLAN-Netzwerk zugreifen. Kostenloses Internet gibt es nicht nur im Starbucks und McDonalds auch in anderen Restaurants, Cafés und Bars mit dem Wifi Zeichen werden Sie fündig.

Schränken Sie Ihren Datenverkehr ein

Unterwegs verzichten viele Reisende natürlich nur ungern auf Facebook, WhatsApp, GoogleMaps und andere Applikationen. Daten-Roaming mit dem Smartphone kann jedoch noch immer zu einer Kostenfalle werden, vor allem wenn man das Limit des gewählten Daten-Paketes überzieht. Wie viele MB darf ich nutzen und wie viel kostet es? Informieren Sie sich noch vor Ihrer Reise bei Ihrem Provider über die genauen Kosten des Roamings! Beinhaltet Ihr Vertrag keine Datenflatrate, sollten Sie ihr mobiles Internet am besten deaktivieren. Das gleiche gilt auch für Surf-Sticks für Laptops. Nicht alle sind für den Einsatz im Urlaub geeignet oder bringen manchmal auch sehr hohe Zusatzkosten mit sich.mac-park

Kaufen Sie Prepaid-Karten und Sticks lokaler Anbieter

Möchten Sie im Ausland über einen längeren Zeitraum oft und ausgiebig surfen, sollten Sie prüfen, ob es sich vielleicht nicht lohnt, eine SIM-Karte oder einen Surf-Stick eines lokalen Providers zu kaufen, am besten besten mit einem fixen Limit, das Sie nicht überschreiten können. Vergleichen Sie Prepaidkarten und Surf-Sticks noch vor Ihrer Reise. Mobilfunk-Fachhändler finden Sie oft schon direkt am Flughafen.

Halten Sie sich zurück

Wenn sie Ihr Smartphone im Ausland nutzen, sollten Sie sich nur auf die wichtigsten Apps beschränken. Finger weg von Youtube! Auch ein paar verschickte Fotos können schnell 5 MB ergeben. Manche Apps können Sie schon vor dem Urlaub herunterladen und bequem offline bedienen.

Schalten Sie auch mal ab!

SONY DSC

Fotos: Ed Yourdon, sgis, Ed Yourdon, marylkayoe / Flickr cc.

Schreiben Sie einen Kommentar