| Reiseideen Von

Tauchspots für besonders Abenteuerlustige

Taucher suchen immer nach neuen noch unentdeckten Destinationen. Vor kurzem haben wir Ihnen ein paar der besten Tauchspots der Welt für Anfänger und Profis vorgestellt. Hier kommen noch vier Tauchgebiete für besonders abenteuerlustige Taucher. Diese faszinierenden Orte sorgen für ein Taucherlebnis, das sie nicht mehr so schnell vergessen werden. Aber genug der Worte, lassen Sie sich von den folgenden Videos überzeugen! Tauchen Sie ab…

… in Gesellschaft von Belugas im russischen Weißen Meer

Für viel Taucher stellt vor allem die Möglichkeit mit den faszinierenden Kreaturen der Unterwasserwelt zu schwimmen, einen besonderen Reiz dar. Dazu bieten auch zahlreiche Spots die Gelegenheit. Das untere Taucherlebnis ist jedoch eine Kategorie für sich. Sagt ihnen der Name Natalia Avseenko etwas? Wen Sie kein Apnoetauchen-Fan sind,
wahrscheinlich nicht.

Die 36-jährige russische Wissenschaftler sorgte mit einem Tauchgang mit Weißwalen vor der russischen Küste um Aufsehen. Kleine große Sache, werden Sie jetzt vielleicht denken. Dabei handelte es sich jedoch um einen Fraitauchgang ohne Neoprenanzug und das wortwörtlich im frierenden Wasser.

Tauchagenturen bieten Ausflüge in die Bucht von Onega nordöstlich von St. Petersburg an, wo auch Sie mit den wunderschönen weißen Riesen schwimmen können. Sie brauchen aber nicht ganz übermütig zu sein. Ihren Tauchanzug können sie ruhig anbehalten.

 

… zum U-Boot-Wrack vor der Küste von Beirut

Am 25. Juni 1941 wurde das französische U-Boot Souffleur von einem Torpedo des britischen U-Boots HMS Parthia getroffen. Es sank zusammen mit seiner Besatzung vor der Küste von Beirut. Eins Stück Geschichte aber auch ein Stück Tauchfaszination.

Heute zahlt das U-Boot zu einem der Top-Wracks in Europa und zieht jedes Jahr zahlreiche erfahrene Taucher auf den Meeresgrund vor Beirut. Aus der Stadt gibt es den ganzen Sommer über Taucher-Expeditionen zu dem Souffleur.

 

… in Gesellschaft von Hammerhaien in Kolumbien

Nur einen Steinwurf von der kolumbianischen Pazifikküste entfernt liegt ein wahres Unterwasserparadies. Dank des langes Kampfes der kolumbianischen Biologin Sandra Bessudo wird es heute durch die UNESCO geschützt.

Der Spot ist bekannt für seinen Reichtum an Hammerhaien, Seidenhaien, Silberspitzenhaien, Mantas, Barrakudas, Muränen und anderen faszinierenden Meeresbewohnern, die man sonst nur von Discovery Channel kennt.

http://youtu.be/P39CdSB-hIY

 

… unter dem Eis von Tignes

Ob Sie es glauben oder nicht, eins der besten Spots um unter Eis zu tauchen, befindet sich nicht etwa in der Arktis oder in der eisigen Kälte Russlands. Sie finden ihn mitten in Europa, in den Höhen der französischen Alpen.

Es stimmt, das Wasser hier ist eiskalt, aber mit der richtigen Ausrüstung (Ganzkörper-Neoprenanzug, Gesichtsmaske, wasserdichte Handschuhe, etc.) kann es wirklich jeder genießen, oder zumindest mal ausprobieren.

 

Kennen Sie auch einen besonders ausgefallenen Tauchspot?

Schreiben Sie einen Kommentar