| Reisenews Von

20 Jahre Hotelzimmer auf fremde Kosten

Nachdem Sie die folgende Geschichte gelesen haben, werden Sie sicher noch besser auf Ihre Kreditkarte aufpassen. Ein Man in den USA schaffte es nämlich, über 20 Jahre in Hotels entlang der gesamten Ostküste der Vereinigten Staaten zu übernachten, ohne dafür aus der eigenen Tasche zu bezahlen.

Letzte Woche wurde er verhaftet. Sein nächstes Zimmer wird wohl das in einem Gefängnis werden, zumindest für eine Zeit lang. Vorgeworfen werden Ihm laut dem Nachrichtensender ABC Handel mit gestohlenen Kreditkarten, falsches Aussagen, betrügerische Verwendung von Kreditkarten und Betrug.

Jeffrey Hawkins sorgt derzeit in den amerikanischen Medien für Schlagzeilen. Der 49-jährige Mann war nämlich über zwanzig Jahre lang auf einer richtigen Hotel-Tour. Diese endete letzte Woche, als er im Disney Coronado Springs Resort in Buena Vista, Florida, wegen Hausfriedensbruch verhaftet wurde.

Der Polizei gegenüber gestand er nach der Festnahme auch den Kreditkarten-Betrug. Angeblich kann sich der Mann nur mit einem Blick die Kreditkartennummer und das Gültigkeitsdatum merken. Später notierte er sich diese und benutzte sie unter anderem, um 26 Mal in verschiedenen Disney Resorts zu übernachten.

Die Polizei fand laut Berichten von Dailymail.co.uk eine Liste von über Hundert Kreditkartennummern. Hawkins zeigte sich geständig. Er gab zu schon seit über 20 Jahren, mit gestohlenen Kreditkartennummern Hotelzimmer auf fremde Kosten gebucht zu haben.

20 Jahre im Hotel

Als er anfing war er ohne Job und obdachlos. In den 20 Jahren musste wohl eine beträchtliche Summe an Hotelkosten zusammenkommen. Allein in den Disney Resorts werden Hawkins 26 separate Zwischenfälle von Kreditkartenbetrug im Gesamtwert von über 18.000 US-Dollar vorgeworfen.

Passen Sie also auf, wenn Sie das nächste Mal Ihre Kredit- oder EC-Karte zucken. Auch beim Reisen mit der EC-Karte sollten Sie ein paar Tipps beachten, damit Ihr Urlaub nicht teurer endet als geplant.

Fotos: CJ Sorg, skampy / Flickr cc.

Schreiben Sie einen Kommentar