Reisemagazin – LILIGO.com icon
Reisemagazin – LILIGO.com
  •   3 min read

Eine unerwarteten Reise – So heißt der erste Teil der Verfilmung von Der kleine Hobbit von J.R.R. Tolkien, der nicht nur von eingefleischten „Herr der Ringe“-Fans ungeduldig erwartet wird. Ab 13. Dezember können Sie die wunderschönen Landschaften Neuseelands wieder auf den Leinwändern der deutschen Kinos bewundern, diesmal auch in 3D.

Nicht zuletzt seit der Veröffentlichung des ersten Teils der Herr der Ringe Trilogie, herrscht in Neuseeland ein richtiger Hobbit-Boom. Seit dieser über die Leinwände flimmerte sind schon mehr als zehn Jahre vergangen, trotzdem pilgern noch immer Scharen von Tolkien-Fans und Naturliebhabern nach Neuseeland, um zumindest ein paar der Drehorte des Tolkien-Epos zu besuchen. Und deren Liste wird mit dem neuen Hobbit-Streifen nun noch länger.

In Neuseeland ist der Hobbit los

Dabei wäre Mittelerde fast schon nach Osteuropa umgezogen. Die Verhandlungen vor dem Drehbeginn des neuen Hobbit-Filmes verliefen nämlich recht abenteuerlich. Streitigkeiten um Filmrechte, finanziellen Schwierigkeiten der Produktionsfirma, Boykott der neuseeländischen Schauspieler-Vereinigung und mehrere Proteste von Neuseeländern standen auf der Tagesordnung.Welcome to Hobbiton!

Da man Sich in Neuseeland der Wichtigkeit von Attraktionen wie Hobbiton und Co., denen der Regisseur Peter Jackson Kultstatus verliehen hat, und vor allem des Wertes, der durch die Dreharbeiten gesicherten Arbeitsplätze, mehr als bewusst war, wollte man das Auswandern der Hobbits um jeden Preis verhindern. Was für Rumänien die Vampire sind für Neuseeland nämlich die Hobbits.

So profitiert Warner Bros. unter anderem von Steuernachlässen in Höhe von bis zu 60 Millionen Dollar. Neuseeland steuerte laut Medienberichten auch zehn Millionen Dollar für die Marketing-Ausgaben der Produktionsfirma bei. Dafür können sich künftige DVD-Besitzer von Der Hobbit – Eine unerwartete Reise auf kurze Neuseeland-Werbefilme unter der Regie von Jackson freuen.

Auch eine der Filmpremieren von Der Hobbit – Eine unerwartete Reise soll im Land der Hobbits stattfinden.

Diese Einigung war nicht nur für den neuseeländischen Tourismus eine wichtige Entscheidung. Seit Herr der Ringe erlebt nämlich auch die Filmindustrie des Inselstaates einen richtigen Boom. Die faszinierenden Landschaften von Neuseeland dienten in den letzten Jahren auch Filmen wie Die Chroniken von Narnia, Wolverine oder Last Samurai als Kulissen.

Wo wird der Hobbit diesmal seine Fußspuren hinterlassen?

Der Hauptdarsteller Martin Freeman wird als Bilbo Baggins in Gesellschaft von 13 Zwergen in ein Abenteuer ziehen, dass sicher auch zahlreiche Touristen nach Neuseeland locken wird. Hier kommen Bilder von ein paar Drehorten des neuen Streifens, die sicher bald auch in die beliebten Herr der Ringe Touren durch Neuseeland aufgenommen werden.Matamata, Heimat der HobbitsGlenorchy, OtagoLake PukakiTangariro-NartionalparkMount Ruapehu

Zum Abschluss noch ein Zitat aus dem Buch: „Wenn mehr von uns Heiterkeit, gutes Tafeln und klingende Lieder höher als gehortetes Gold schätzen würden, so hätten wir eine fröhlichere Welt.“ – „Der kleine Hobbit“, Cecilie Dressler Verlag, Hamburg 1995, ISBN 3-7915-3554-4, S. 375

Welcher Film weckt bei Ihnen das Reisefieber?

Fotos: j0055, alexindigo, gematrium, gmoorenator, Jason Pratt, Abaconda / Flickr cc.

Finden Sie mit Liligo die besten Flüge für Ihre nächste Reise!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you