danemark
| Reisenews Von

Happiness Report 2013: Dänen noch immer glücklicher

Wie kann man das Glück messen? Die Vereinten Nationen fanden anscheinend einen Weg. Zumindest glauben sie das. Das Sustainable Development Solutions Network der UN veröffentlichte letzten Monat schon das zweite Jahr in Folge die Zahlen zu Glück und Zufriedenheit rund um den Globus. Der World Happiness Bericht ist umstritten aber allemal interessant.

Wenn man sich den melancholischen Ausdruck auf dem Gesicht der Kleinen Jungfrau in Kopenhagen anschaut, möchte man es fast nicht glauben, dass die glücklichsten und zufriedensten Menschen ausgerechnet in Dänemark leben. Im Vergleich zum Vorjahresbericht gab es auch keine wesentlichen Unterschiede. Der Norden scheint einfach glücklicher.

Platz 2: NorwegenWir schon in 2012 wurde die Untersuchung vom Earth Institute der Columbia-Universität in New York durchgeführt. Bei der Bewertung der Zufriedenheit spielten unter anderem die geistige Gesundheit, die Lebenserwartung und die Höhe des Bruttosozialproduktes eine wichtige Rolle.

Die Zufriedenheit in einem Land wird laut dem Institut auch durch die Freiheit, Lebensentscheidungen zu treffen, und die Existenz eines Menschen, auf den man sich verlassen kann, beeinflusst. Die erste Studie, die letztes Jahr veröffentlicht wurde, sorgte für viel Diskussion und Kritik. Platz 3: SchweizKann man die Lebensqualität wirklich als einen der Hauptfaktoren für Glück und Zufriedenheit heranziehen? Steckt da nicht mehr dahinter?

Bereits im ersten Happiness Report, belegte Dänemark den ersten Platz. Das skandinavische Land konnte seine Position unter den 160 ausgewerteten Staaten auch in diesem Jahr verteidigen. Dänemark platzierte sich vor Norwegen und der Schweiz. Deutschland verbesserte sich um vier Plätze, steht aber noch immer ein wenig abgeschlagen auf Rang 26.

Happiness Report 2013

Fotos: Lars Plougmann, tramod, melenama / Flickr cc.

Schreiben Sie einen Kommentar