Reisemagazin – LILIGO.com icon
Reisemagazin – LILIGO.com
  •   2 min read

Die Gefahr terroristischer Anschläge und Entführungen besteht fort. Dabei informiert das Auswärtige Amt Reisende laufend über Länder und Regionen, die es zu vermeiden gibt. Hier kommt eine Liste von Ländern, für die aktuell eine erhöhte Gefahr terroristischer Gewaltakte durch IS-Sympathisanten herrscht.

Im Vergleich zu anderen Risiken, die Auslandsreisen so mit sich bringen, wie Erkrankungen oder Unfälle, ist die Gefahr, im Ausland Opfer eines terroristischen Anschlags zu werden, laut dem Auswärtigen Amt relativ gering. Trotzdem gibt es Länder und Regionen in denen derzeit eine erhöhte Anschlagsgefahr herrscht.

Nach erneuten Drohungen der Terrormiliz Islamischer Staat erweiterte das Auswärtige Amt ihre Liste von Ländern und Regionen, in denen ein erhöhtes Anschlags- und Entführungsrisiko für westliche Reisende herrscht. Als Hauptziele von Terrorgruppen gelten in der Regel Orte mit Symbolcharakter.

„Dazu zählen Regierungs- und Verwaltungsgebäude, Verkehrsinfrastruktur (insb. Flugzeuge, Bahnen, Schiffe), Wirtschafts- und Tourismuszentren, Hotels, Märkte, religiöse Versammlungsstätten sowie generell größere Menschenansammlungen.“ Quelle: Auswärtiges Amt

Diese Länder sollten Sie meiden

Der Islamistische Staat kündigt in seinen Bootschaften immer wieder an, Bürger jener Staaten zu töten, die sich am Kampf gegen die Dschihadisten in Syrien und im Irak beteiligen, darunter auch Deutsche. Folglich rät das Auswärtige Amt bei rund 40 Ländern in Nahost, Asien und Afrika zur erhöhten Vorsicht oder gar von den Reisen ab.

Unter den betroffenen Ländern und Regionen sind auch beliebte Touristen-Spots. Folgende Länder sollten Sie laut Auswärtigem Amt derzeit lieber meiden:

  • Philippinen
  • Malaysia
  • Indonesien
  • Algerien
  • Thailand
  • Israel
  • Saudi Arabien
  • Katar
  • Kuwait
  • Oman
  • Iran
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Kenia
  • Bangladesch
  • Libanon
  • Libyen
  • Syrien
  • Jordanien
  • Palätinensische Gebiete

Quelle: Auswärtiges Amt

Falls Sie trotzdem in eins der betroffenen Länder reisen, sollten Sie sich immer im Voraus über spezifische Verhältnisse in Ihrem Reiseland informieren.

Foto: xophe_g / Flickr cc.

Finden Sie mit Liligo die besten Flüge für Ihre nächste Reise!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you