norwegian-flugzeug
| Aktuell Von

Lithium-Ionen-Akkus werden als Cargo in Passagierflugzeugen verboten

Die Internationale Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) kündigte ein Verbot des Transports von Lithium-Ionen-Akkus als Cargo in Passagiermaschinen an. Die neue Regel soll im April in Kraft treten.

Wegen der Feuergefahr in Flugzeugen kündigte die Internationale Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) ein Verbot des Transports von größeren Mengen von Lithium-Ionen-Akkus als kommerzielles Frachtgut in Cargo- und Passagiermaschinen an. Viele Passagierairlines halten sich schon jetzt an das Verbot, das im April in Kraft treten soll. Die neue Verordnung der ICAO gilt NICHT für Lithium-Ionen-Akkus, die von den Passagieren als Teil des eingecheckten Gepäcks aufgegeben werden. Lithium-Ionen-Akkus sind unter anderem in Laptops und Smartphones verbaut. Diese dürfen laut der ICAO weiterhin im Aufgabegepäck transportiert werden.

Foto: EGKK Norvegian B787 full pano von Juraj Patekar / Flickr cc.

Schreiben Sie einen Kommentar