Luftraum über der Ukraine gesperrt
| Aktuell Von

Luftraum über Ostukraine gesperrt

Nach dem tragischen Flugzeugabsturz einer Boeing 777 von Malaysia Airlines in der Ostukraine umflogen schon gestern mehrere Airlines aus Sicherheitsgründen den Luftraum. Jetzt wurde dieser auch offiziell gesperrt.

Ob es sich beim tragischen Absturz der Boeing 777 von Malaysia Airlines, die sich auf ihrem Weg von Amsterdam nach Kuala Lumpur befand und bei dem 298 Menschen ums Leben kamen, um einen Abschuss gehandelt hatte, ist noch unklar. Die meisten Airlines, darunter auch die Lufthansa, Air France, Turkish Airlines und Aeroflot, leiteten schon gestern ihre Flüge aus Sicherheitsgründen um.

Später wurde der Luftraum über der Region Donezk auch offiziell gesperrt. Wegen der neuen umgeleiteten Routen müssen Passagiere derzeit mit längeren Flugzeiten rechnen. Manche Airlines haben den ostukrainischen Luftraum nach eigenen Angaben schon seit Monaten gemieden. Korean Air, Asiana und Qantas umflogen das Gebiet aus Sicherheitsgründen schon seit März.

Foto: Screenshot auf flightradar24.com

 

Schreiben Sie einen Kommentar