photoshop-china-reise
| Aktuell Von

Frau photoshoppt sich
in Reisefotos,
bekommt Reise
geschenkt

Sevelyn Gat aus Kenia verdiente sich mit ihren, offensichtlich gephotoshoppten, Reisefotos nicht nur einen eigenen Hashtag, sondern auch eine Reise nach China.

Sevelyn Gat aus Kenia photoshoppte sich in Reisefotos anderer und eroberte mit der Aktion das Internet. Bei den Fotos, die Gat zum Beispiel auf der Chinesischen Mauer oder am Flughafen zeigen, handelt es sich um offensichtliche Fälschungen und so dauerte es nicht lange, bis sich auch die Internet-Community der Sache annahm und Gat unter dem Hashtag #WhereIsSeveGatsNow in Destinationen rund um die Welt und sogar ins All photoshoppte.

Sam Gichuru, ein Geschäftsmann aus Nairobi, war von den Bilder und der Reaktion von Sevelyn Gat so beeindruckt, dass er sich kurzfristig entschied, der Frau eine Reise zu sponsern. Zusammen mit seinen Freunden sammelte er genug Geld, um Sevelyn Gat die lang erwünschte China-Reise, inklusive Unterkunft und Taschengeld, zu bezahlen. Wir freuen uns schon auf die richtigen Reisefotos!

Fotos: Sevelyn Gat auf Facebook

Schreiben Sie einen Kommentar