Reisemagazin – LILIGO.com icon
Reisemagazin – LILIGO.com
  •   1 min read

Air Canada wird derzeit für die Entscheidung eines ihrer Piloten gefeiert, der kurzfristig die Route änderte und einen Zwischenstopp einlegte, um einen Hund im Frachtraum vom Erfrieren zu bewahren.

Die Maschine von Air Canada befand sich auf ihrem Weg von Tel Aviv nach Toronto, als die Crew einen Fehler am Heizungssystem im Frachtraum, in dem sich auch die siebenjährige französische Bulldogge Simba befand, bemerkte. Um das Leben des Tieres nicht zu gefährden, entschied sich der Pilot der Maschine für eine Zwischenlandung in Frankfurt am Main, wo Simba und Herrchen in ein anderes Flugzeug umstiegen. Für die Airline fielen durch den Zwischenstopp Zusatzkosten in Höhe von 9000 Euro an. Auch landeten die übrigen 230 Passagiere mit 75 Minuten Verspätung in Toronto. Dank den unzähligen positiven Rückmeldungen wird Air Canada die Entscheidung ihres Piloten aber wohl kaum bereuen.

Foto: CityNews-Video-Screenshot

Günstige Flüge vergleichen bei LILIGO!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you