Reisepass verloren?
| Reisetipps Von

Reisepass verloren?

Der Passverlust kann einem so richtig die Reisepläne verderben. Prüfen Sie immer rechtzeitig vor Ihrer Abreise, ob ihr Reisedokument auffindbar und gültig ist, spätesten drei Arbeitstage vor Ihrem Trip. So bleibt Ihnen noch genügend Zeit, einen neuen Pass anzufordern. Egal ob in Deutschland oder im Ausland, der Passverlust muss noch lange nicht das Ende der Reise bedeuten.

Falls Sie Ihren Reisepass verloren haben, oder dieser gestohlen wurde, müssen Sie dies unverzüglich melden. In Deutschland kann Sie der ungemeldete Verlust oder das Wiederauffinden eines Reisepasses teuer zu stehen kommen. Die Ordnungswidrigkeit wird mit Geldbußen von bis zu 300.000 Euro geahndet.

Passverlust in Deutschland

Falls Sie Ihren Reisepass nicht finden können (Suchen Sie gründlich!), müssen Sie unverzüglich schriftlich oder persönlich eine Verlustanzeige bei der zuständigen Stelle (der Passbehörde Ihres Hauptwohnsitzes oder der Passbehörde, die den Pass ausgestellt hat) machen.

Auch wenn Sie Ihren Reisepass nach der Verlustanzeige wiederfinden, müssen Sie dies unverzüglich melden. Auf keinen Fall sollten Sie mit einem solchen Pass verreisen oder gar Ihren Flug antreten, da er von den Grenzbehörden eingezogen werden kann und Ihnen deshalb hohe Strafen drohen.

Wer einen neuen Reisepass anfordern möchte, zahlt für einen zehn Jahre gültigen ePass 59 Euro (bis zum vollendeten 26. Lebensjahr 37,50 Euro). Abhängig von der Meldestelle kann die Ausstellung auch vier bis sechs Wochen dauern. Planen Sie, früher zu verreisen, können Sie in Ausnahmefällen einen Expresspass beantragen, der innerhalb von drei Tagen ausgestellt wird. Dieser Service kostet Sie natürlich extra. Der Preis für einen Expresspass beläuft sich auf 91 Euro (bis 26 Jahre 69,50 Euro).

Reisepass verloren?Erforderliche Unterlagen

  • aktuelles biometrisches Lichtbild (Frontalaufnahme)
  • bisheriger amtlicher Lichtbildausweis (Pass oder Personalausweis)
  • bei Erstausstellung in der Regel weitere Unterlagen z. B. Personenstandsurkunden, Staatsangehörigkeitsurkunden

Passverlust im Ausland

Bevor Sie eine Reise außerhalb der Europäischen Union antreten, sollten Sie Kopien Ihrer Reisedokumente machen, die Sie während des Auslandsaufenthaltes getrennt von den Originalen aufbewahren. Beim Passverlust im Ausland hat man je nach Reiseland verschiedene Möglichkeiten, weiter- oder heimzureisen. Der Verlust oder Diebstahl muss als erstes sofort bei der Polizei gemeldet werden.

Wenn Sie Glück haben, können Sie einfach mit dem Personalausweis die Heimreise antreten. Falls Sie für die Weiter- oder Heimreise den Pass benötigen, müssen Sie das deutsche Konsulat vor Ort aufsuchen. Notieren Sie sich schon vor Ihrer Abreise die Adresse und Kontaktinformationen der Deutschen Auslandsvertretungen im Reiseland.

Deutsche Botschaft in SofiaBotschaften, Generalkonsulate und Konsulate können Ihnen einen Reiseausweis als Passersatz ausstellen, der für die Rückkehr in die Bundesrepublik Deutschland reicht. Hilfreich für die Ausstellung sind Fotokopien aller verloren gegangenen Ausweispapiere.

In manchen Länder können Sie bei der Auslandsvertretung sogar einen befristeter vorläufiger Reisepass anfertigen lassen. In anderen dagegen brauchen Sie für die Heimreise ein Ausreisevisum des fremden Staates, das die Weiterreise zusätzlich verzögern kann.

Um sich all den Ärger zu sparen, sollten Sie immer gut auf Ihre Reisedokumente achten.

Fotos: justusbluemer, sebastiankippe, Cpt.Hook / Flickr cc.

Schreiben Sie einen Kommentar