Reisemagazin – LILIGO.com icon
Reisemagazin – LILIGO.com
  •   4 min read

Das Reisen mit Kindern ist ein Abenteuer für sich. Während sich die meisten Eltern nur vorsichtig und langsam an das Thema rantasten, packen die anderen schon in der Elternzeit ihre Koffer. Alle, die praktische Tipps zum Verreisen mit den Kleinsten suchen, werden online im Weltwunderer-Blog fündig. Dort bietet eine vierköpfige Globetrotter-Familie, die ihr Herz an Neuseeland verloren hat, ihren Lesern viel Information und Inspiration aus erster Hand.

Koffer gepackt? Alles dabei? Bitte nicht den zu Hause Kevin vergessen! Vorbereitung ist das A und O einer Reise mit Kindern. Eine Familie, die dabei den Dreh schon längst raus hat, sind die Weltwunderer. Die vierköpfige Familie mit dem Faible für Neuseeland nahm sich nach ihrer letzten Skandinavien-Reise die Zeit, über ihre Erfahrungen von unterwegs zu plaudern.

Es fliegt, es fliegt …

Die Kleinen während des Fluges ruhig zu halten, ist nicht immer leicht. Dies wissen nicht nur Eltern. Während mehr und mehr Fluggesellschaften kinderfreie Zonen einrichten, entschied sich Etihad vor kurzem, den Eltern mit fliegenden Kindermädchen unter die Arme zu greifen. Wie anstrengend gestaltet sich so ein Langstreckenflug mit Kindern? Was darf im Handgepäck auf keinen Fall fehlen?

Es fliegt, es fliegt ...„Wir finden Fliegen mit Kindern nicht allzu anstrengend – unsere beiden sind ja groß genug, um selbst sitzen, essen und fernsehen zu können 😉 Im Ernst: Mit guter Vorbereitung, also satten, ausgeschlafenen Kindern mit genügend Beschäftigung, falls es kein Inflight-Entertainment gibt, sind auch Langstreckenflüge kein Problem. Man muss sich halt von der Vorstellung verabschieden, selbst ein Buch lesen oder schlafen zu können, dann ist man auch umso erfreuter, wenn etwas davon doch mal klappen sollte!“

„In unser Handgepäck kommen grundsätzlich ein paar Snacks für zwischendurch (das Essen im Flugzeug schmeckt den Kindern im Zweifelsfall sowieso nicht), ein paar kleine Bücher und Spielsachen, ein Wechsel-T-Shirt für jeden (!) und bei Langstreckenflügen auch dicke Socken, Zahnbürsten und Deo.“

„Unser Tipp: Am besten schlafen Kinder im Flugzeug auf dem Boden, also im Fußraum vor/unter den Sitzen. Gerade im A380 ist dort wirklich viel Platz, und bequemer als auf den engen Economy-Sitzen ist es allemal.“

Kinder werden in Umfragen oft als einer der größten Störfaktoren bei Flugreisen genannt. Während sich viele Eltern gerne in der letzten Sitzreihe verstecken und ihre Kleinen mit „Notfallpaketen“ bei der Laune zu halten, versuchen andere ihre Mitreisenden mit Geschenken zu besänftigen. Habt Ihr mit Euren Sitznachbarn eher gute oder schlechte Erfahrungen gesammelt?

„Ob es andere Fluggäste anstrengend finden, in unserer Nähe zu sitzen? Kann gut sein, unsere Kids sind keine Engel und auch mal schlecht drauf, gerade bei langen Flügen. Aber wir geben uns durchaus Mühe, sie „ruhig“ zu halten – was mit guter Vorbereitung auch meistens klappt. Für ein Baby würde ich meine Hand allerdings nicht ins Feuer halten wollen (und da von anderen Fluggästen auch mehr Toleranz erwarten als bei tobenden Dreijährigen). Richtig schlechte Erfahrungen haben wir noch nicht gemacht, eher im Gegenteil. Es hat sich nicht einmal jemand beschwert, als unser Sohn bei der Landung in Tokyo sein Flugzeugmenü plötzlich wieder von sich gab…“

Ich sehe was, was Du nicht siehst

Auch die Autoreise mit Kindern soll gut geplant werden. Während viele Eltern heutzutage auf Hörbücher und DVD-Player schwören, versuchen die anderen, wie in den guten alten Zeiten, die Kleinen mit Gesprächen und Spielen zu unterhalten. Tipp: Planen Sie genug Zeichenstopps ein, damit die Kindern die überschüssige Energie abbauen können. Auf welche Gegenmittel gegen die Langeweile im Auto schwören die Weltwunderer?

Ich sehe was, was Du nicht siehst „Geschwister! Unsere beiden beschweren sich wirklich selten mal über Langeweile; im „Notfall“ streiten sie eben 😉 Wir nehmen selten viel Spielzeug mit und müssen auch nur wenige Hörspiel-CDs ertragen, in der Regel unterhalten wir uns (Was wünscht man sich zum nächsten Geburtstag, wie gestalten wir das Kinderzimmer um, was haben Mama und Papa als Kinder im Urlaub erlebt?), hören Musik und spielen Spiele wie „Ich packe meinen Koffer“ oder „Wer bin ich“, für die man keine Ausrüstung braucht.“

Welche Spiele eignen sich am besten für unterwegs?

„Siehe oben – sie dürfen möglichst wenig Platz wegnehmen und natürlich nicht kaputtgehen. Ein Ball, ein Strick und ein paar kleine Figuren oder Autos, mehr brauchen unsere Kinder nicht. Der Rest wird aus Stöcken, Steinen oder herumliegendem Zeugs gebastelt, umfunktioniert oder einfach hineinfantasiert. Für Familienspiele haben wir Papier und Stifte, UNO-Karten und ein paar Würfel dabei (Tipp: gibt es auch als Smartphone-App!). Damit lassen sich eine Menge Spielideen verwirklichen.“

Wann sind wir da?

Erinnern Sie sich noch an den einen oder anderen Ausflug oder Urlaub, den Sie mit Ihren Eltern als Kind unternommen haben? Unsere Fantasie ist ja niemals lebhafter als in der Kinderzeit. Da können Stifte und Papier sogar den Besuch eines Kunstmuseum zu einem spannenden Erlebnis machen. Manche Destinationen mögen vielleicht kinderfreundlicher sein als andere, doch es kommt eher darauf an, wie man sie den Kindern präsentiert. Hat den Weltwunderer-Kindern ein Reiseziel besonders gut gefallen?

„Ich glaube nicht, dass Kinder da so denken wie wir. Unsere Neuseeland-Reise fanden sie zum Beispiel toll, einfach weil wir so lange dort unterwegs waren, und sie sprechen immer noch vom Wohnmobil. In Vietnam haben sie deutsche Kinder kennengelernt und mit denen stundenlang im badewannenwarmen Meer geplanscht, auch das war toll. Kürzlich in Norwegen fanden sie eben das Zelten toll und dass sie überall Beeren pflücken und angeln konnten. Kinder finden halt auf jeder Reise und an jedem Ziel etwas Spannendes zu entdecken, da muss man sich nicht groß Gedanken machen, welches Land ihnen besonders gefallen könnte. Kindergeeignet sind nach unserer Erfahrung eigentlich fast alle Reiseziele – mit entsprechender Vorbereitung.“

Weltwunderer-Familie

„Wir selbst können uns übrigens auch nicht entscheiden, wo wir es am schönsten fanden – wir wissen aber, welche Länder wir unbedingt noch bereisen wollen, und das sind so einige!“

Na dann, gute Reise!

Fotos: weltwunderer und Ma1974, Olaf / Flickr cc.

Finden Sie mit Liligo die besten Flüge für Ihre nächste Reise!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you