Reisemagazin – LILIGO.com icon
Reisemagazin – LILIGO.com
  •   2 min read

Nicht nur dröhnende Motoren und quietschende Reifen! Man braucht kein Rennsport-Fan zu sein, um dem neuen Kinofilm über einen der wichtigsten Duells der Formel-1-Geschichte zu verfallen. Und man braucht auch kein Formel-1-Fan zu sein, um den Nürburgring in der Eifel zu besuchen. Helfen tut es aber allemal.

Seit fast zwei Wochen flimmern die Bilder von Rush – Alles für den Sieg über die deutschen Kinoleinwände. Der Film begeistert nicht nur Formel-1-Fans. So manch ein Kino-Besucher, der an einer Formel-1-Übertragung gar nicht schnell genug vorbeizappen kann, ertappte sich schon dabei, wie er nach dem Film im Internet die Geschichte der zwei Rivalen Lauda und Hunt recherchierte.

Rush erzählt von einer Zeit, in der die Formel-1-Wagen noch durch Logos der Tabakgiganten geschmückt waren und Risiko nicht selten vor der Sicherheit die Ziellinie überquerte. Wie viel Wahrheit steckt im Film? Viel. Eine Schlüsselrolle im Duell zwischen dem Österreicher Niki Lauda (Daniel Brühl) und dem Engländer James Hunt (Chris Hemsworth) spielte dabei auch die deutsche Formel-1-Strecke in der Eifel.

Viel mehr als nur dröhnende Motoren und quietschende Reifen

Das ewige Duell...Während bei den Dreharbeiten zum Film Rush ein Feierabendhaus in Hürth mal schnell zur Formel-1-Stätte in Monza umfunktioniert wurde oder eine Villa in Bergisch Gladbach als Poolhaus auf Ibiza herhalten musste, diente als Originalschauplatz für den Lauda-Unfall der Nürburgring. Dieser ist viel mehr als nur eine Rennstrecke.

Als erstes können Sie sich den Streifen, der hier so angepreist wird, zum Beispiel im ring°kino anschauen. Der Nürburgring wird nämlich nicht nur für Auto- und Motorradrennen sowie Open-Air-Konzerte und Großveranstaltungen genutzt. Im Laufe der letzten Jahre entwickelte sich die Rennstrecke in einen richtigen Erlebnisparcours.

ring°racerDabei können Sie die Nordschleife des Nürburgrings in einem Renntaxi kennenlernen oder sogar ein Fahrertraining absolvieren. Oder möchten Sie lieber an einer Besichtigungstour durch die Fahrerlager und Boxen teilnehmen? In der Erlebniswelt Ringwerk dreht sich alles um den Motorsport und den Mythos Nürburgring. Was würde sich da besser als Souvenir eignen als ein Stück Asphalt?

Alle, die im ring°racer die Beschleunigung eines Formel-1-Fahrzeugs spüren möchte, müssen sich derzeit leider noch ein wenig gedulden. Die Achterbahn, die zwischendurch parallel zur Start- und Zielgeraden der Grand-Prix-Strecke verläuft und sogar durch Teile der Gebäudekomplexe ring°boulevard und ring°werk rast, bekam vor ein paar Tagen zwar die schriftliche Betriebsgenehmigung der Kreisverwaltung, es fehlt ihr jedoch noch das grüne Licht seitens der Aufsichtsbehörde.

Fotos: GAP089, Ben Sutherland, marcjohn.de / Flickr cc.

Günstige Flüge vergleichen bei LILIGO!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you