salt-pond-orange
| featured | Reiseideen Von

Salzteiche in der Bucht von San Francisco

Sind Sie schon einmal nach San Francisco gereist und haben aus Ihrem Flugzeugfenster Teiche in den verschiedensten Farbtönen beobachten können? Dann sind Sie sicher über die Salt Ponds in der San Francisco Bay geflogen. Alle, die die faszinierenden Salzteiche noch nicht gesehen haben, können in der folgenden Fotoserie ihr Farbenspiel im Laufe der Jahre kennenlernen.

Abstrakt und atemberaubend

Bei ihrem nächsten Flug nach San Francisco sollten Sie es nicht versäumen aus dem Fenster zu schauen. Mit ein wenig Glück können Sie an einem klaren Tag beim Anflug auf die Stadt nämlich noch immer Reste der Cargill-Salinen in der Bucht von San Francisco erkennen. Diese waren einst die größten künstlich angelegten Meerwassersalinen der USA.

In der San Francisco Bay wurde über mehrere Jahrzehnte auf mehr als 720 km² Salz für die Nahrungsmittelindustrie und andere Zwecke produziert. Später wurden die Teiche vom Land Kalifornien erworben, um es zu fluten und für den Naturschutz einzusetzen. Heute kehren die Salzteiche langsam in ihren “natürlichen” Zustand zurück.

Aus der Sicht eines Piloten

Die abstrakte Farbenpracht, die sich durch die Jahre ständig verändere, konnte der Pilot und Fotograf Robert Campbell hervorragend in seinen Fotos festhalten. Die unterschiedlichen Farben der einzelnen Salzteichen stammen übrigens von Mikroorganismen, die je nach Salzgehalt ihr Pigment ändern.

Salt Pond #01Salt Pond #14Salt Pond #21Salt Pond #76Salt Pond #15Salt Pond #51Salt Pond #03Salt Pond #20Salt Pond #12Salt Pond #109Salt Pond #96Salt Pond #10

Die komplette Fotoserie von Robert Campbell finden Sie unter Salt Ponds in San Francisco Bay.

Und noch eine letzte Fotografie, die am 26. Oktober 2014 in der Bucht von San Francisco entstand, um Sie wieder auf den Boden der Realität zurückzuholen.

Foto: Andrew Nash alias andynash / Flickr cc.
Foto: Andrew Nash alias andynash / Flickr cc.

 

Schreiben Sie einen Kommentar