Reisemagazin – LILIGO.com icon
Reisemagazin – LILIGO.com
  •   3 min read

Seit dem 13. April 2016 können Nutzer unseres Preisvergleichs aus einer Vielzahl an Fernbuslinien als alternative zur Bahn und Flugzeug wählen. Seit der Freigabe des Marktes in Deutschland wächst die Anzahl der Verbindungen und auch Europaweit florieren die Fernbusunternehmen. Reisen mit dem Bus sind billig, aber sind sie auch bequem?

Entweder man liebt es oder man hasst es, das Reisen mit dem Fernbus. Wenn die Fahrt ein wenig länger dauert, kann die Busreise nämlich schnell zu einer richtigen Tortur werden. Auf die längste Busfahrt, auf die wir in unserer Redaktion zurückblicken können, dauerte knapp 27 Stunden.

Dagegen ist eine Fahrt zwischen Dresden und Budapest noch angenehm kurz. Und vor allem billig. Der Preis für den Trip in eine der aktuell angesagtesten Metropolen Europas, kann sich mit ca. 55 Euro für Hin- und Rückreise zurecht Schnäppchen nennen.

Sie merken jetzt wahrscheinlich schon, dass wir zu den Fans von Langstreckenbussen gehören. Doch wie jede Reise, sollte auch die mit dem Fernbus gut geplant werden.Busbahnhof: Erwarten Sie keinen Luxus! Oft heißte es frieren oder in der Sonne schmoren.

Fernbusreisen für Profis

In unserem Vergleichsportal, können Sie schnell und einfach die Preise für Flüge, Bahn und Fernbus miteinander vergleichen. Entscheiden Sie sich für den Fernbus, sollten Sie auch die Sonderleistungen prüfen. Verfügt der Bus über Steckdosen und WLAN? Bekommen Sie während der Fahrt kostenlose Getränke serviert?

Fernbusreisen sind vor allem in der Hauptsaison eine preisgünstige Alternative zum Flugticket. Dafür sind sie aber auch viel Zeitaufwendiger und Anstrengender. Damit Sie nicht schon Ihren ersten Bustrip bereuen, sollten Sie gut vorsorgen.

  • Überdenken Sie schon vor der Buchung gut die Zeit der Abreiset und Ankunft. Falls Sie ein wichtiges Meeting, einen Flug oder Zug erwischen müssen, sollten Sie ausreichend Zeit zwischen Ankunft und Ihrem geplanten Termin einplanen. Der Verkehr ist unvorhersehbar.
  • Informieren Sie sich gut über die Haltestelle der Abfahrt und seien Sie rechtzeitig zum Check-in anwesend. Wenn Sie nicht an der ersten Station einsteigen, müssen Sie mit Verspätungen rechnen.

Aussichten

  • Halten Sie Ihren Ausweis, Ihr Ticket und eventuell Kleingeld für die Gepäckgebühr bereit.
  • Informieren Sie sich, ob Sie umsteigen müssen, und passen Sie, vor allem wenn Sie allein reisen, auf, dass Sie während eines Zwischenstopps nicht zurückgelassen werden. Normalerweise wird vor der Weiterfahrt vorsichtshalber noch einmal nachgezählt, aber nicht immer.
  • Ziehen Sie sich passend an. Am besten tragen Sie Schichten. So sind Sie sowohl für die kalte Klimaanlage wie auch für den heißen Boden (Ist ein Ausnahmefall, aber in den letzten Reihen bekommt man manchmal ein richtiges Sauna-Erlebnis geboten.) gewappnet.

Aussichten

  • Nehmen Sie genug Proviant für die Dauer der Reise mit. Musik, Zeitschriften und Bücher verkürzen Ihnen neben den Aussichten noch zusätzlich die Zeit. Kissen und Ohrstöpsel (Tratschende Nachbarn können vor allem während Nachtfahrten eine richtige Qual sein.) können sich manchmal als richtige Lebensretter erweisen.
  • Überdenken Sie gut, was Sie im Gepäckraum verstauen und was mit auf Ihren Platz nehmen möchten. Später können Sie erst während eines der Zwischenstopps an Ihre Sachen rankommen. Wertsachen gehören übrigens immer ins Handgepäck!

Aussichten
Haben auch Sie einen guten Tipp für eine lange Busreise?

Fotos: Freelancers Union, Gruenewiese86, protographer23, Susan NYC, Nadya Peek / Flickr cc.

Finden Sie mit Liligo die besten Flüge für Ihre nächste Reise!


2 responses to “Sparsam und strapaziös – Die Reise mit dem Fernbus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you