Air New Zealand
| Reisenews Von

Top 5 der lustigsten Airline-Werbespots

Ein japanischer Linienflieger sogt derzeit mit einem TV-Werbespot um viel Aufsehen. All Nippon Airways wollte dabei die Zuschauer einfach zum Schmunzeln bringen. Jetzt hagelt es jedoch an Kritik und Rassismus-Vorwürfen. Doch es gibt auch viele Fluggesellschaften, die haben eine bessere Landung hingelegt. Wir wühlten uns bei Youtube durch die Witzigsten Airline-Spots und machten eine Auswahl von fünf, die es uns besonders angetan haben.

Viele Airlines versuchen mit ihren Werbespots mit Humor, (potentielle) Kunden zu begeistern. Dies kann aber auch so richtig schief gehen. So legte als letzte die japanische All Nippon Airways mit ihrem “Langnasen-Spot” eine regelrechte Bruchlandung hin. Da im Spot ein als Europäer verkleideter Japaner mit einer überdimensional langen Nase zu sehen ist, hagelt es jetzt Kritik. Dabei findet man im Netz so manch einen Airline-Werbespot, der die Kurve besser gekriegt hat. Nachdem wir uns letzte Woche die originellsten Airline-Werbekampagnen angeschaut haben, kommt hier unsere kleine Auswahl der witzigsten Airline-Werbespots.

Kobe Bryant vs. Lionel Messi

Seit seiner Veröffentlicht ist noch nicht solange her, doch der Spot von Turkish Airlines gilt fast schon als Klassiker. Dabei gefällt uns persönlich die erste Version um ein kleines bisschen besser als der Selfie-Wettbewerb.

Ein ganz normaler Tag in Mittelerde

Air New Zealand und die Tolkien-Verfilmungen sind ja praktisch unzertrennlich. So rührte die neuseeländische Airline auch pünktlich zum Start von Der Hobbit – Smaugs Einöde mit einem passenden Mittelerde-Flugerlebnis die Werbetrommel.

Die verflixten Zusatzgebühren

Es gab Zeiten, da rissen Southwest Airlines und Co. über die immer längere Liste der bezahlbaren Extra-Services noch Scherze. Heute ist der Werbespot, zumindest bei vielen der Billigairlines, leider fast schon bittere Realität.

Falls Sie mit ihm schlafen wollten, würden Sie ihn heiraten

Ja, in einem Flugzeug kann es manchmal auch schon ganz eng zugehen. Virgin Atlantic fand dabei einen durchaus originellen Weg, ihren Kunden eine höhere Flugklasse und die dazugehörigen Betten schmackhaft zu machen.

Kopfschmerzen?

Schon mal von der 1time Airline gehört? Die südafrikanische Billigairline hat ja schon in 2012 ihren Flugbetrieb eingestellt. Ihr Werbespot für mehr Raum für das Handgepäck kursiert aber noch immer recht erfolgreich im World Wide Web.

Foto: Air New Zealand

Schreiben Sie einen Kommentar