| Reiseideen Von

Übernachtungsmöglichkeiten auf, in und unter Eis

Schnee und Eis lassen sich ja bekanntlich gut vermarkten. Zuerst waren es Eisskulpturen, dann Iglu-Dörfer und jetzt sind es schon ganze Eispaläste, die alljährlich zahlreiche Touristen aufs Eis locken. Der Fantasie werden dabei keine Grenzen gesetzt. Ob Whirlpools unter Gletschern oder Speisen auf Eistellern, ob minimalistisch oder mit einem Hauch Luxus, Eis-Hotels sind etwas für sich. Ziehen Sie sich warm an!

Unmengen von Eis und Schnee müssen her, Eis-Architekten und viele geschickte Hände. Warme Schlafsäcke, Matratzen und Tierfälle sollten natürlich auch nicht fehlen. Schweden hat es der ganzen Welt vorgemacht. Seitdem wachsen jedes Jahr neue eiskalte Hotels und Iglus aus dem Schnee. Kein Wunder, bei der Nachfrage. Schauen wir mal, wo man auch heuer bei Zimmertemperaturen von etwa -5 Grad übernachten kann.

Jukkasjärvi, Schweden

Hier finden Sie das älteste Eishotel. Man könnte es fast schon Eis-Resort nennen. Nur schwer werden Sie in dem Komplex, das circa 200 km nördlich des Polarkreises liegt, etwas finden, das nicht aus Eis gemacht wurde. Empfangsahalle, Schlafräume, Bar, Kino, Theater…

In der Eis-Kirche kann man sich sogar das Jawort geben. Für den Bau des Eis-Komplexes, das 140 Gästen Platz bietet, verwendet man jedes Jahr mehr als 30 Tausend Tonnen Schnee und vier Tausend Tonnen Eis.

Eiszimmer

Lainiotie, Finnland

Das Eis-Dorf ist nur 25 Minuten Autofahrt von dem Flughafen in Kittilä entfernt. Das Dorf bietet 15 Iglus und acht prächtig ausgestattete Suiten, natürlich mit Eis. Es gibt sogar einen speziellen Raum mit einer Feuerstätte, um sich aufzuwärmen.

Dazu dient auch die Sauna. Ob Sie sich dannach wider in die minus 5 Grad kalten Räume trauen werden, ist eine andere Frage. Das Dorf bietet auch Ausritte an. Sie können die Landschaft aber auch auf einem Schneemobil oder einem Hunde-Schlitten erkunden. Auch hier wird stilgerecht im Eis geheiratet.

Galerie

Zugspitze, Deutschland

Sie brauchen aber nicht nach Skandinavien zu fahren um umgeben von Gletschern zu übernachten. Auch das Iglu-Dorf auf Deutschlands höchstem Berg ist längs kein Insidertipp mehr. Zwar mehr aus Schnee als Eis aber noch immer ein Erlebnis das seinesgleichen sucht.

Genießen Sie das Vier-Länder-Panorama und die Skulpturen auf den Iglu-Wänden. Für Wärme sorgen Polar-Schlafsäcke, eine Suana und ein spezielles Iglu-Sprudelbad mit einer Wassertemperatur von 40 C °.

Iglu-Dorf

Québec, Kanada

Auch im Hôtel de Glace geht es eiskalt zu. Hier sorgen ungefähr 15.000 Tonnen Schnee und 500 Tonnen Eis für die perfekte Kulisse. Im Hof des Hotels gibt es Whirlpools unter freiem Himmel und eine Sauna.

Und wenn das nicht hilft, lassen einen die Wände, Säulen und Statuen kombiniert mit einem Licht- und Farbspiel zumindest für ein paar Minuten die eisige Kälte vergessen. Dann schnell noch an der Bar einen Kurzen fürs Aufwärmen bestellen und ab in den Polar-Schlafsack!

Eis-Hotel

Brixental, Österreich

In Österreich lockt das ALPENIGLU®-Dorf vor allem Skifahrer von den, nur einen Sprung entfernten, Skipisten unter die Schnee- und Eisdächer. Haben Sie schon einmal Fondue von einem Eistisch gegessen?

In den Vip-Suiten werden sogar Coocktails in Eisgläsern serviert. Das Dorf hat einiges zu bieten. Neben dem Igluhotel auch eine Bar, eine Eisskulptur-Ausstellun und eine Eis-Gaststätte. Ein Wintertraum in den Kitzbüheler Alpen.

Iglus

Dies ist natürlich nur eine kleine Auswahl. Eis- und Schneehotels wachsen vor allen bei richtigen Wetterbedingungen wie Pilze nach dem Regen. Vielleicht ist es keine gute Idee, seinen ganzen Winterurlaub dort zu verbringen, aber auf jedem Fall ein einzigartiges und unvergleichliches Erlebnis. Nichts für Warmduscher!

Haben Sie schon einmal in einem Iglu oder Eis-Hotel übernachtet?

Fotos: bjaglin, (rinse), ezioman, Stephi 2006, Allen’s VISION, saschaaa / Flickr cc.

2 Kommentare

  • Petra Antworten

    Übernachten bei -5 Grad? Brrrr, ich brauche im Urlaub schon die Vorzüge eines beheizten Hotelzimmers. Da bekomme ich ja schon vom Gedanken an so eine kalte Nacht eine Blasenentzündung. ;)
    LG
    Petra

    • Mateja Antworten

      Nach den Extrem-Sportarten kommen halt die Extrem-Übernachtungsmöglichkeiten. :) Vor allem beim Ski-Urlaub möchten aber auch wir nicht aufs gut beheizte Hotelzimmer verzichten.