Reisemagazin – LILIGO.com icon
Reisemagazin – LILIGO.com
  •   2 min read

Die Neuigkeit ist schon um die Welt gegangen, oder zumindest um Europa, der alte Kontinent bekommt einen neuen Billigflieger. Der spanisch-amerikanische Low-Cost-Carrier Volotea fängt am 5. April mit dem Flugbetrieb an, klein und bescheiden.

Dies ist jedoch noch kein Grund zur überschwänglichen Vorfreude auf Flugtickets zu Schleuderpreisen. Volotea wird keine große Nummer auf dem Billigflieger-Markt sein, zumindest nicht am Anfang. Derzeit besteht ihre Flotte nämlich aus einer einzigen Boeing B717-200.

Hinter dem Gründer-Unternehmen Alaeo S.L. stehen keine geringeren als Carlos Muñoz und Lazaro Ros, die schon beim Entstehen des spanischen Billigflieger Vueling ihre Finger im Spiel hatten. Mit Volotea steuert man jetzt vor allem kleinere europäischen Städte in Spanien, Italien und Frankreich an.

Auf dem Plan stehen unter anderem auch Verbindungen nach Bilbao, La Coruñund und Granada, die durch die Pleite der spanischen Fluggesellschaft Spanair einige Flugverbindungen verloren haben. Der erste Volotea-Flug am 5. April geht jedoch nach Venedig, wo eine kleine Basis der Gesellschaft geplant ist.

Wo möchten Sie hin?

Zu den Aktionären: CCMP Capital aus den USA besitzt mit 49 % knapp die Hälfte, die zwei spanischen Investoren Axis/Credito Official und Corpfin teilen sich ein Viertel und die Gründer haben sich 26 % aller Aktien gesichert.

Die Airline plant zuerst 250 Angestellte. Auch die Flotte wird natürlich bis zum Start noch erweitert. Schon jetzt wird aber mit bis zu 50 Prozent günstigeren Flügen geworben, als bei der Konkurrenz.

Was ist oder wäre Ihrer Meinung nach die beste Billigflieger-Verbindung?

Foto: Rosa Menkman / Flickr cc.

Finden Sie mit Liligo die besten Flüge für Ihre nächste Reise!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you