Gesund auf Reisen: Über Auslandskrankenversicherung und Gesundheitsvorsorge
| Reisetipps Von

Gesund auf Reisen

Laut Statistiken der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte jeder zweite Reisende währen seines Auslandsaufenthalts schon mal mit gesundheitlichen Problemen, seien es nur leichtere Beschwerden, zu kämpfen. Jeder Zwölfte musste dabei sogar ärztliche Hilfe aufsuchen. Und außerhalb der EU kann Sie ein Arztbesuch auch teuer zu stehen kommen. Sie sollten bei Ihrer Reiseplanung die reisemedizinische Vorsorge also nicht vernachlässigen.

Versicherung

Falls sie lediglich gesetzlich versichert sind, sind Sie im Urlaub oder auf Reisen noch lange nicht auf der sicheren Seite. Durch die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) werden nämlich nur die allgemeinen Kosten für Arztbehandlungen in den EU-Staaten gedeckt. Alle anderen Kosten und Kosten, die in Anderen Ländern entstehen, inklusive Rücktransport nach Deutschland, werden von der Gesetzlichen Krankenkasse nicht übernommen. So sollten Sie sich rechtzeitig vor Ihrem Flug auch um Ihre Auslandskranken- und Reiserücktransportversicherung kümmern.

Kosten für eine ärztliche Behandlung im Ausland und den Rücktransport nach Deutschland können sich nicht nur auf Ihre Urlaubskasse sondern auch auf Ihre finanzielle Gesamtsituation auswirken. Die Preise für Behandlungen, Operationen und den Transport als Privatpatient variieren je nach Fall und Land. Für einen Rücktransport aus der Dominikanischen Republik werden zum Beispiel ungefähr 70.000 EUR fällig. Reisekrankenversicherungen sind dagegen schon ab etwa 10 Euro, abhängig von den gedeckten Leistungen, erhältlich.

Badeurlaub mit Gips

Impfungen

Vor Ihrem Reiseantritt müssen Sie bei manchen Destinationen auch für die nötigen Impfungen sorgen. Auskunft über die empfohlenen gesundheitlichen Vorsorgemaßnahmen für ein bestimmtes Reiseland geben in der Regel Hausarzt, das Gesundheitsamt, das Tropeninstitut oder auch das Auswärtige Amt. Prüfen Sie ob Sie Ihre Impfungen eventuell auffrischen müssen oder zusätzliche Schutzimpfungen erforderlich sind.

Hygiene

Vor allem in Ländern mit einem warmen Klima sollten Reisende und Urlauber besonders auf die Hygiene achten. Dort vermehren sich Bakterien und Keime nämlich besonders schnell. Dabei sind vor allem Kinder und ältere Menschen anfällig für Infektionen. Achten Sie besonders auf das Händewaschen, genießen Sie Ihre Speisen gut durchgegart, waschen und schälen Sie Ihr Obst und bestehen Sie bei Getränken auf Flaschen mit Originalverschluss.

Reiseapotheke

Vergessen Sie beim Packen nicht auf die Reiseapotheke! Nehmen Sie etwas gegen die leichteren Beschwerden wie Kopfschmerzen, Durchfall, Magenschmerzen oder auch Fieber und Erkältung mit. Der Inhalt der Reiseapotheke kann dabei je nach Destination und Reisezeit natürlich auch variieren. In Südlichen und tropischen Gebieten sollten sie auch die Malaria-Prophylaxe nicht vergessen!

Ist für die Reise eine Impfung nötig?

Reisen Sie gesund!

Fotos: Simon Blackley, NHSE, funkyflamenca / Flickr cc.

Schreiben Sie einen Kommentar