Reisemagazin – LILIGO.com icon
Reisemagazin – LILIGO.com
  •   1 min read

In diesem Jahr erwarten die Behörden in Nepal eine Rekordzahl von Bergsteigern, die den höchsten Berg der Welt, den Mount Everest bezwingen wollen. Angaben des Tourismusamtes in Kathmandu zufolge wurden 373 Lizenzen vergeben. Hinzu kommen die rund 400 lokalen Bergführer, Köche und Gepäckträger, welche einen solchen Aufstieg für gewöhnlich begleiten.

„Wir haben 2017 die größte Zahl an Lizenzen seit vielen Jahren vergeben“, bestätigt Durga Dutta Dhakal, ein leitender Beamter im Amt für Tourismus. Insgesamt sollen sich 42 Expeditionsteams auf den Weg zum 8848 Meter hohen Gipfel des Mount Everest machen. Den diesjährigen Andrang erklärt Durga Dutta Dhakal so: „Ein Grund dafür ist, dass viele Kletterer noch Lizenzen aus dem Jahr 2015 haben. Deren Gültigkeit haben wir verlängert, nachdem wegen des schweren Erdbebens alle Expeditionen abgesagt werden mussten.“ Die Erstbesteigung des Berges gelang am 29. Mai 1953 dem Expeditionsduo Edmund Hillary und Tenzing Norgay.
Die Saison für Besteigungen hat gerade erst wieder begonnen: Dieses Wochenende machen sich in Nepal bereits die ersten Sherpas auf dem Weg zum Gipfel. Die Saison am Everest ist kurz, in der Regel erlaubt das Wetter nur im Mai den Aufstieg. Eine Lizenz zum Aufstieg auf den Mount Everest kostet in Nepal 11.000 US-Dollar pro Person.

Fotos: Mount Everest von Simon

Finden Sie mit Liligo die besten Flüge für Ihre nächste Reise!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you