| Reiseideen Von

Reisen mit den Oscar-Nominierten

Am 26. Februar 2012 findet im Kodak Theatre in Los Angeles die Oscarverleihung 2012 statt. Passionierte Reisende finden ja immer und überall eine Inspiration für eine Reise, wieso dann nicht auch in den Filmen, die dieses Jahr für den Oskar nominiert wurden? Hier kommen die Nominationen für den besten Film, die nicht nur Lust auf Kino sondern auch aufs Reisen machen.

The Artist

Mit der Zeit ändert sich alles, auch die Kunst. Dies ist die Geschichte eines Superstars des Stummfils im Hollywood-Kino der 20er Jahre, dessen Welt und Karriere durch die Ankunft des Tonfilms vollkommen durcheinander gebracht werden. Ruhm und Untergang stehen manchmal nah beieinander.

Zum Wiedererleben: Der Film wurde rund um Los Angeles gedreht. Es gibt keinen besseren Ort um sich auf die Spuren des Hollywood-Kinos der 20er Jahre zu begeben als mit einer klassischen Tour durch LA.

Flüge nach Los Angeles

The Help

Mississippi der 60er Jahre. Der Film folgt der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung durch die Augen von afro-amerikanischen Frauen, die ihr Leben damit verbringen, der weißen Oberschicht zu dienen. Es ist eine Geschichte von Umbruch, Zusammenhalt und natürlich Geschichte.

Zum Wiedererleben: Machen Sie sich nach Greenwood auf, um das Mississippi der 60er Jahre zu erleben. In Jackson sollten Sie das historischen Bellhave-Viertel und das Civil Rights Museum nicht auslassen.

Flüge nach Lansing

Midnight in Paris

Woody Allen füllt jeden Frame des Filmes mit Liebe zu Paris. Nicht nur für Fans der Stadt ein Muss. Fast schon schmalzige französische Musik begleitet einen leidenschaftlichen und nostalgischen Schriftsteller durch die Stadt und ihre Geschichte. Dabei begegnet er Gesichtern, die nicht nur Paris geprägt haben.

Zum Wiedererleben: Spazieren Sie am linken Ufer der Seine oder in der Rue Galande. Suchen Sie nach der besten Sicht auf den Eiffelturm auf der Avenue des Camoens oder entdecken Sie mit dem Fahrrad die Gärten von Monet.

Flüge nach Paris

Gefährten

Im letzten Film von Steven Spielberg dreht sich alles um die Beziehung zwischen Mensch und Pferd. Das Buch War Horse, auf dem der Film basiert, erlebte schon als Musical einen großen Erfolg. Gefährten begleitet einen Jungen und sein Pferd aus Devon durch die Zeit, von klein an bis zu den Schlachtfeldern des Ersten Weltkrieges.

Zum Wiedererleben: Devon eignet sich nicht nur als Filmkulisse. Grüne Weiden soweit der Blick reicht, atemberaubende Küste und malerische Dörfer, in denen sich im Laufe der Zeit nur wenig verändert hat, laden zu einem Ausritt oder Wandern ein.

Flüge nach Exeter

Auch für einen Oscar für den besten Film nominiert sind Hugo Cabret, The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten, Tree of Life, Extrem laut und unglaublich nah und Die Kunst zu gewinnen – Moneyball.

Welcher ist Ihr Favorit für den Oscar? Wurden Sie je von einem Film zu einer Reise inspiriert?

Foto: nyclovesnyc / Flickr cc

Schreiben Sie einen Kommentar