talktalkbnb
| featured | Reisetipps Von

TalkTalkBnB: Sprechen Sie Ihre Muttersprache und übernachten Sie kostenlos

Möchten Sie gerne Ihr Spanisch verbessern, kennen jedoch keine Muttersprachler, mit denen Sie üben könnten? Planen Sie einen Wochenendtrip nach London, die Hotelpreise in der britischen Metropole sind jedoch viel zu teuer für Ihr Budget? TalkTalkBnb hat die Lösung! Das Reiseportal verbindet Menschen, die fremde Sprachen erlernen möchten, mit Reisenden, die nach einer kostenlosen Unterkunft suchen.

Sprachen lernen: Einfach, ungezwungen, kostenlos

Fremdsprachenkenntnisse sind wertvoller denn je. Schüler, Studenten, Berufstätige… wer eine Sprache beherrschen möchte, der muss üben. Am besten mit Muttersprachlern. Möchten Sie Ihr Französisch, dass Sie in der Schule gelernt haben, auffrischen? Oder müssen Sie für Ihre Arbeit an Ihren Englisch-Kenntnissen feilen? Konversationskurse können auch ganz schön teuer sein. Nicht so TalkTalkBnb.

TalkTalkBnb ist ein nicht-profitorientiertes Sharing-Economy-Portal von dem alle Beteiligten profitieren. Das Start-up-Unternehmen hat es sich zum Ziel gemacht, Reisende, die kostenlos übernachten möchten, mit Gastgebern, die fremde Sprachen üben und erlernen möchten, miteinander zu verbinden.talktalkbnb-haus

Es ist kinderleicht, sich bei TalkTalkBnb zu registrieren. Um ein Profil zu erstellen, müssen Sie lediglich ein Paar Angaben zu Ihrer Person machen. Gastgeber müssen unter anderem ihr Haus oder ihre Wohnung beschreiben und die Wunschsprache ihrer Gäste wählen. Reisende dagegen geben ihre Muttersprache an und wählen ihre Wunschreiseziele.

Vorteile für Reisende

  • Kostenlose Verpflegung und Unterkunft.
  • Sie erhalten wertvolle Tipps zu ihrem Reiseziel.
  • Sie knüpfen als Alleinreisende(r) neue Kontakte.

Vorteile für Gastgeber

  • Verbesserung ihrer Fremdsprachkenntnisse.
  • Sie sparen sich die Kosten für einen teuren Konversationskurs.
  • Sie können die ganze Familie einbeziehen.

Und vom kulturellen Austausch profitieren selbstverständlich alle Beteiligten.

Wenn Sprachaustausch auf Airbnb & Couchsurfing trifft

Hubert Laurent, Gründer und CEO, vergleicht sein Start-up-Unternehmen gerne mit Airbnb: “TalkTalkBnb ist ähnlich wie Airbnb, jedoch mit einer Sprachkomponente. Reisende bezahlen nicht für ihren Aufenthalt in bar, sondern sie bieten ihrem Gast die Möglichkeit, in einer Fremdsprache mit einem Muttersprachler zu sprechen, zu Hause und komplett kostenlos. Es ist eine Win-Win-Situation, eine gegenseitige Kooperation auf komplett altruistischer Basis.”

“Hinzu kommt”, erklärt der Gründer der Website, “dass Sie häufig Gäste finden werden, die Ihnen anbieten werden, ein typisches Landesgericht zuzubereiten oder eine landestypische Kunst vorzustellen. Im Austausch bieten ihnen Gastgeber wertvolle Tipps zu ihrem Urlaubsort. Bei unterschiedlichen Kulturen kann man so viel austauschen.”

TalkTalkBnb ging vor gut zwei Monaten an den Start. Mittlerweile besitzt das Portal mehrere Tausend Nutzer rund um die Welt sowie etwa 12.000 Fans auf Facebook. Egal ob sie nach Barcelona, Peking oder London fliegen, die Seite bietet Reisenden eine interessante Alternative zu Airbnb und Couchsurfing.DE Blog article banner 10 600x100

Foto: Shutterstock und TalkTalkBnb

1 Kommentar

  • Benjamin Wiese Antworten

    Gerne möchte ich in Englisch und in Spanisch mit den Leuten reden :). Ich bin ein symphatischer und geduldiger Mensch mit viel Humor :) und weltoffen :)