erbrechen
| Reisetipps Von

Tipps gegen Flugübelkeit

Reiseübelkeit tritt nicht nur bei Bootsreisen und Bustrips auf. Ihre unangenehmen Symptome sind auch für so manch einen Flugpassagier unerwünschte aber keine seltene Reisepartner. Schwindel, Kopfschmerzen… Diese Reisekrankheit kann einem so richtig die Vorfreude auf den Flug verderben. Wir sammelten ein paar Tipps, mit denen Sie Flugübelkeit vorbeugen können.

Wieso wird manchen Menschen im Auto, im Bus oder auch im Flugzeug so leicht übel? Wenn man die Bewegung des Verkehrsmittels nicht ständig mit den Augen mitverfolgen kann, hat unser Gehirn manchmal Schwierigkeiten, die Reize im Innenohr richtig zu verarbeiten. Dies kann zu einer Reihe von unangenehmen Symptomen führen.

Mediziner nennen die Reisekrankheit in der Fachsprache Kinetose. Vor allem wenn Sie schon bei Autoreisen oder im Bus mit Übelkeit, Kopfschmerzen und Schwindelgefühl zu kämpfen haben, sollten Sie auch Ihren Flug gut planen. Die Vorbereitung fängt dabei schon mit der Sitzplatzwahl beim Buchen der Flugtickets an. Wenn es um die ideale Platznummer geht, scheiden sich jedoch die Meinungen.

Am wenigstens spüren Sie die Bewegungen des Flugzeuges und eventuelle Turbulenzen auf den Sitzplätzen über den Flügeln. Während Autoreisenden empfohlen wird, die Bewegung des Wagens mit einem Blick aus dem Fenster mitzuverfolgen, ist es im Flugzeug genau umgekehrt. Wenn Sie schon am Fenster sitzen, sollten Sie den Blick nach draußen vermeiden.

So vermeiden Sie Flugübelkeit

Spuckbeutel bei Air New Zealand- Am öftesten empfohlen wird ein Gangsitz auf Tragflächenhöhe.
- Nehmen Sie schon am Vortag leichte Mahlzeiten und viel Flüssigkeit zu sich.
- Dies klingt vielleicht paradox, aber ein leerer Magen unterstützt noch zusätzlich die Übelkeit.
- Vor dem Flug sollten Sie Ingwertee, der gegen Übelkeit wirkt, trinken.
- Vermeiden Sie schon vor dem Flug Kaffee, schwarzen Tee, Alkohol und Zigaretten.
- Während des Fluges können Zwieback oder Salzbrezeln Ihren Magen beruhigen.
- Versuchen Sie, ein Nickerchen zu machen oder wenigstens Ihre Augen zu schließen.
- Bei längeren Flügen schadet auch ein Spaziergang im Gang nicht.
- Falls Sie sich für eine medikamentöse Behandlung der Reiseübelkeit entscheiden, sollten Sie sich mit Ihrem Hausarzt absprechen.
- Für Medikamente mit Dimenhydrinat, wie Vomex, Emesan oder Reisegold, gibt es auch pflanzliche Alternativen.

Dann mal gute Reise!

Fotos: David Sifry, 4nitsirk / Flickr cc.

2 Kommentare

  • Louisa Antworten

    Ich hab mal eine Frage!
    Wenn ich im Flugzeug etwas esse muss ich Erbrechen .
    Was kann ich dagegen tun ?

    • Mateja Antworten

      Liebe Louisa, Menschen, die an besonders starker Flugübelkeit leiden, nehmen vor dem Flug am besten eine leicht verdauliche Mahlzeit und viel Flüssigkeit zu sich. Viele schwören dabei auf Ingwertee. Anstelle der Bordmahlzeit empfehlen sich kleinere Mengen Zwieback oder Salzbrezeln.
      Falls auch die Tipps im oberen Artikel keine Linderung der Beschwerden mit sich bringen, hilft vielleicht ein Gespräch mit dem Hausarzt, der ein geeignetes Medikament empfehlen kann.