sanaa
| Aktuell Von

Bedrohtes Welterbe in der Hauptstadt Jemens 

Nach den letzten Luftangriffen in der Hauptstadt Jemens hat die UNESCO die Altstadt von Sanaa auf die Rote Liste des gefährdeten Welterbes gesetzt. Bei der Militärintervention wurden auch mehrere Gebäude die unter UNESCO-Welterbe-Schutz stehen beschädigt.

Während der letzten Militärintervention im Jemen wurden bei Luftangriffen auf Sanaa auch mindestens fünf Gebäude die zum UNESCO-Welterbe gehören zerstört oder stark beschädigt. Die Lehmhäuser, Moscheen und Hammāms stammten aus dem 11. Jahrhundert und waren seit 1986 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Aufgrund der Zerstörung wurde die Altstadt von Sanaa von der UNESCO am 2. Juli 2015 sogar auf die Rote Liste des gefährdeten Welterbes gesetzt.

Foto: rod_waddington / Flickr cc.

Schreiben Sie einen Kommentar