Reisemagazin – LILIGO.com icon
Reisemagazin – LILIGO.com
  •   3 min read

Sie kennen sicher alle den enttäuschenden Moment, wenn man vor dem Abflug bemerkt: Baby an Bord! Noch schlimmer, wenn es gleich mehrere sind. Da kann man sich von dem erhofften Schlaf oder zumindest ein wenig Ruhe gleich verabschieden. Ein amerikanisches Paar erntete kürzlich jedoch trotz mitfliegender Zwillinge mit einer originellen Geste viel Lob und Verständnis. Eltern aufgepasst!

Baby an Bord

Babys gehören zu den am wenigsten erwünschten Sitznachbarn im Flieger. Babys schreien. Dies macht sie gleicht unbeliebt wie quengelnde Kinder oder stinkende, betrunkene und schnarchende Mitpassagiere. Bei den Druckunterschieden, deren ihre kleine Öhrchen im Flugzeug ausgesetzt werden, kann man es ihnen aber auch nicht verübeln.

Sie halten dabei auch locker zwei, drei Stunden durch, ohne Luft zu holen. Bei so viel Ausdauer kann man am Ende eigentlich nur noch Lächeln, auch wenn es ein Lächeln der Erleichterung ist. Endlich Landeanflug! Kein Wunder, dass manche Fluggesellschaften sogar sogenannte kinderfreie Zonen einführen oder zumindest darüber nachdenken.

Baby an Bord

Einfach süß…

Für frisch gewordene Eltern, die Ihre kleinen Racker mit auf Reisen nehmen möchten oder müssen, haben nur wenige Passagiere Verständnis. Die Kleinen sind ja süß und alles, aber spätestens wenn die Turbinen angehen, starten auch die Babys mit dem Geschrei. Gott behüte, man sitzt dann noch in der selben Reihe.

Eltern aufgepasst! Ein amerikanisches Paar fand jetzt anscheinend die Lösung, wie man solchen und ähnlichen nörgelnden Passagieren vorbeugen kann. Mit kleinen Geschenkpaketen, gefüllt mit Süßigkeiten und einer noch süßeren Nachricht, die Sie unter ihren Mitpassagieren verteilten, holten diese nicht nur die Fluggäste sondern auch die breite Internet-Comunity auf ihre Seite.

Zwillinge an Bord

„Wir sind Zwillingsbrüder, nur 14 Monate alt, auf unserem ersten Flug. Wir werden versuchen, uns höchstmöglich zu benehmen, aber wir möchten uns schon im Voraus für den Fall entschuldigen, dass wir unsere Coolness verlieren, Angst bekommen oder unsere Ohren anfangen weh zu tun. Unsere Mutter und unser Vater (aka unsere tragbare Milchmaschine und unser Windelwechsler) halten Ohrstöpsel bereit, falls Sie welche brauchen.“

Einer der Passagiere der Fluges San Francisco – Washington DC, Andrew Merritt, war so von der Aktion beeindruckt, dass er ein Foto des Geschenkpakets mit einer kurzen Nachricht auf dem Internetportal Reddit veröffentlichte. Es folgte eine Welle von Tweets, Blogbeiträgen, Artikeln und Kommentaren, die nur Lob für die jungen Eltern übrig hatten. Eine originelle Idee!

Von all dem Zuspruch haben die Eltern Christina Diaz und Michael Rubinstein aus Kalifornien angeblich erst nach ein paar Tagen erfahren. Nach Berichten von dailymail.co.uk wurde Christina Diaz erst von ihrer Schwägerin auf die zahlreichen Artikel aufmerksam gemacht.

Nicht nur die Aktion auch die Zwillinge Arrow und Jasper ernteten wegen ihres guten Benehmens Lob. Anscheinend wussten Ihre Eltern noch zu gut über die Tücken des Fliegens mit Babys Bescheid. So griffen sie in Ihrer Nervosität zu der originellen Maßnahme, um ihre Mitpassagiere zu besänftigen.

Haben Sie bei Ihrem Flug in der Regel Ohrstöpsel dabei?

Fotos: Andrew Merritt bei Reddit und Caitlinator Flickr cc.

Günstige Flüge vergleichen bei LILIGO!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you