| Reisenews Von

Ihr One-Way-Ticket zum Mars

Astronauten gesucht! Die Weltall-Visionäre von Mars One suchen derzeit nach abenteuerlustigen Bewerbern, die bald schon zu den ersten Mars-Siedlern gehören könnten. Als erstes möchte das niederländische Unternehmen im Jahr 2023 vier Astronauten zum roten Planeten schicken. Die Entscheidung sollte jedoch gut überlegt sein. Rückflüge zur Erde sind nämlich nicht geplant.

Einen Hinflug zum Mars, bitte.

Das niederländische Unternehmen Mars One möchte sich als Pionier der Weltall-Kolonien durchsetzten. Sind Sie über 18, abenteuerlustig, team- und anpassungsfähig? Dann könnten auch Sie schon bald zu den vier glücklichen Auserwählten gehören, die im Jahr 2023 nach Mars umziehen.

Big-Brother auf Mars?

Was uns an der ganzen Sache ein wenig stutzig macht: Das Auswahlverfahren, das Training und der Mars-Alltag sollten als TV-Show vermarktet werden. Schon bei dem Casting sollten somit auch Zuschauer der Weltall-Soap über die Wahl der künftigen Astronauten mitentscheiden.

Auch muss jeder Bewerber eine Gebühr von 38 Dollar bezahlen. Potenzielle Weltballreisende sollten sich Ihrer Entscheidung auch wirklich ganz sicher sein. Derzeit sich aus technischen und finanziellen Gründen nämlich keine Rückflüge zur Erde geplant.

Schon allein Wahl des Namens für das Projekt ist interessant. Im Film Red Planet trug das Raumschiff, das die ersten Mars-Siedler auf den roten Planeten flog, den gleichen Namen. Und bei der Mission ging ja alles schief, was bei einem Weltall-Abenteuer schief laufen kann, inklusive hungriger Mars-Monster und verrückter Killer-Roboter. Wir hoffen, dass der Name nicht als böses Omen gelten wird.

Mars One

Kein Wunder das der Weltall-Visionär Lansdorp, der hinter dem Projekt steckt, seit der Veröffentlichung seiner Pläne eher belächelt als ernst genommen wird. Die breite Öffentlichkeit zeig sich skeptisch. An Bewerbern und Spendern scheint es jedoch nicht zu mangeln.

Weltall-Reisen scheinen in der letzten Zeit wirklich populär zu sein. Wir vergnügen uns lieber mit den neuesten Star-Trek-Abenteurn auf der Leinwand.

Fotos: Mars One

Schreiben Sie einen Kommentar