uhr
| featured | Reisetipps Von

Kreative Reisefotos durch Papierkunst

Dank seinen Fotos von Sehenswürdigkeiten, die er mit Papierausschnitten und passenden Kamerawinkeln gekonnt in Szene setzt, wurde Rich Mccor bei Instagram inerhalb der kürzesten Zeit zu einer kleinen Berühmtheit. Wird der Engländer mit seinen originellen Bildern für einen neuen Trend in der Reisefotografie sorgen?

Der Engländer Rich Mccor begeistert mit seinen Instagram-Fotos gerade die Welt. Unter dem passenden Instagram-Namen paperboy teilt er Fotos von Sehenswürdigkeiten, denen er mit Hilfe von originellen Papierausschnitten frisches Leben einhaucht. Was macht seine Bilder so einzigartig? Ausschnitte aus Papier und Pappe in Fotografien sind eigentlich nichts neues. Es ist eher die Kreativität des Fotografen, die das Publikum begeistert. So macht er aus dem Eiffelturm mit ein paar Zusatzelementen eine Rakete, aus dem Triumphbogen in Paris ein Lego-Männchen oder aus dem London Eye ein Fahrrad.rich3

Was brauchen Sie für ein etwas anderes Reisefoto à la paperboy?

  • Schere
  • Schwarzes Papier oder Pappe
  • Kamera

Natürlich dürfen auch eine kreative Ader für originelle Ideen und Geduld bei den richtigen Kamerawinkeln und Einstellungen der Tiefenschärfe nicht fehlen. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien lauf! Hier kommen noch ein paar Beispiele als Inspiration:rich6rich8rich2

Auf dem Instagram-Profil von paperboyo finden Sie derzeit mehr als 40 solcher Papierkunst-Fotos. Auch die Zahl seiner Fans; derzeit beläuft sie sich schon auf 72 Tausend; steigt in den letzten Wochen rasant. Es bleibt abzuwarten ob sich der Trend der Papierausschnitte in der Reisefotografie durchsetzten kann.

Fotos: paperboyo / Instagram

Schreiben Sie einen Kommentar