| Reisenews Von

Umstrittene Paracel-Inseln werden Touristen zugänglich

Die Xisha – oder Paracel-Inseln bieten nicht nur paradiesische Strände und tropisches Klima. Auf den Korallenatollen zwischen Vietnam und China werden auch beträchtliche Ölvorkommen vermutet. Dies ist sicher auch einer der Gründe, wieso im Laufe der Geschichte beide Staaten die Inseln für sich beanspruchten. Den Streit hat wohl China für sich entschieden. Nicht zuletzt mit der Ankündigung, die Insel auch ersten Touristen zugänglich machen zu wollen.


Es ist entschieden. China möchte die umstrittenen Inseln, deren Gebiet die Volksrepublik in einem Kampf gegen Südvietnam im Jahr 1974 für sich gewinnen konnte, in ein touristisches Paradies verwandeln. Derzeit besitzt die Inselgruppe zwar noch kein einziges Hotel, doch dies sollte sich wohl bald ändern. Was wohl passiert, wenn man bei den Bauarbeiten auf Öl stößt?

Die ersten Besucher werden für den 1. Mai 2013 auf dem Archipel erwartet. Da es mit der touristischen Infrastruktur noch ein wenig dauern wird, nahmt eine Reiseagentur aus Südchina als erstes (laut der chinesische Nachrichtenagentur Xinhua nicht gerade preiswerte) Kreuzfahrten zu den Sandstränden von Paracel ins Angebot. So können rund 2000 Passagiere an Bord des Kreuzschiffes verwöhnt werden, während sie die Vorzüge der tropischen Inseln bei Landgängen genießen.

Umstrittenes Urlaubsparadies

Nicht nur die Inselgruppe von Paracel ist umstritten. China beansprucht gerne das komplette Südchinesische Meer für sich. Da haben Länder wie Vietnam, Taiwan, Malaysia oder die Philippinen in der Regel das Nachsehen. Im Fall der Paracel-Inseln wird der Konflikt durch Festnahmen von vietnamesische Seeleute noch zusätzlich aufgeheizt. Neben den Paracel-Inseln werden auch auf der Spratly-Inselgruppe Ölvorkommen vermutet.

Paracel-Inseln

Mit der Entscheidung, die Inseln Touristen zugänglich zu machen, hat China den Streit um den Korallenatoll wohl für sich entschieden. Wer an einem Besuch des Inselparadieses interessiert ist, muss sich auf Details noch ein wenig gedulden. Wie lange die Inseln für touristische Zwecke genutzt werden ist jedoch fraglich. Vielleicht wird man ja schon beim ersten Hotelbau auf Öl stoßen.

Fotos: Flickr.com/Chloester/cc-by-sa 3.0, www.ilove-vietnam.blogspot.hu

Schreiben Sie einen Kommentar